Start Kirchengemeinden Liste der Kirchengemeinden Templin Neues aus der Kirchengemeinde Artikel: Ein Erlebnis für die Seele

Ein Erlebnis für die Seele

Ein begeisterter Leserbrief zu einem Konzert in Templin

Liebe Redaktion,
ich habe das Bedürfnis Ihnen zu schreiben. Auf Grund vieler Termine komme ich erst heute dazu.
Das Konzert in der Maria-Magdalenenkirche in Templin am Samstag, den 13. Mai, war einfach berauschend. Es beseelt und schwingt immer noch nach, dass unbedingt Worte der Musik folgen müssen!
"Eine super Programm und eine tolle Besetzung, die dort vom Dirigenten Kantor Helge Pfläging zusammengestellt und engagiert wurde.
Der kammermusikalisch besetzte Chor, hat Hervorragendes geleistet, denn die Messe A-dur von Bach ist wirklich verflixt schwer, da hat sich der Chor was getraut und das war gut so!
Das sprühende Zusammenspiel von Chor, Orchester und Dirigent war eine sichtbare Freude für alle drei Parteien und somit auch für das Publikum. Insbesondere die beiden Oboen und das Fagott in der Kantate 42 von Bach – so viel Spielfreude. Auch in den Arien war das Fagott auffällig oft und virtuos eingesetzt. Die Adagio-Arie der Altistin, Karin Lasa, zum Dahinschmelzen schön. Darstellerisch schwierig die Duett-Arie mit Tenor Karol Cieplucha-Bettley und Sopran Anna Hofmann. Bert Mario Temme hatte spürbar einen riesigen Spaß mit dem irren Tempo in seiner Bass-Arie. Dann das Regina coeli von Mozart mit Sopran, Chor und Orchester, war dann auch eine Belohnung für den Chor, weil der hier einen angenehm dankbaren Part hatte, während die Sopranistin ihre Hallelujas in den schillerndsten Tönen jauchzte. Die gut 120 Zuhörer bedankten sich für diese „Ohrenschmeichler“.
Dirigent Kantor Helge Pfläging fühlte sich sichtlich wohl mit dem neuen Programm. Ja, es hat sich gelohnt, mal was Neues auszuprobieren. Gern mehr davon! Es ist großartig, was für Schätze hier Templin zu bieten hat, wozu denn da noch nach Berlin reisen?!
Danke an alle Künstler und Organisatoren. In der heutigen Zeit tut so ein Konzertbesuch der Seele einfach gut! "

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie meinen Artikel veröffentlichen. Es ist bestimmt auch für die engagierten Künstler ein schönes Feedback und ein Dankeschön. Herzlichen Dank und

Viele Grüße
Angelika Ulbricht
Aus Königs Wusterhausen
erstellt von Mathias Wolf am 27.06.2017, zuletzt bearbeitet am 10.11.2017
veröffentlicht unter: Neues aus der Kirchengemeinde