Start Willkommen im Kirchenkreis Artikel: Singt dem Herrn ein neues Lied!
Singt dem Herrn ein neues Lied!
Foto: privat
Bildrechte: privat

Singt dem Herrn ein neues Lied!

Andacht zum Sonntag Kantate von Benjamin Bouffée, Kirchenmusiker in Zehdenick

Am Sonntag Kantate dreht sich alles um den Gesang und um das Lied. Schon der Name des Sonntages ruft dazu auf. Namensgeber ist der Beginn des 98. Psalms, der im Lateinischen mit den Worten „Cantate Domino canticum novum“ beginnt.
Singt dem Herrn einen neuen Gesang! Der ganze Psalm ist voller Musik, voller Euphorie. Die Natur klingt und singt und so soll auch der Mensch einstimmen in diesen Lobgesang. Wer kennt das nicht? Da wandert man durch Felder und Wiesen, vorbei an summenden Bienen, zwitschernden Vögeln, an rauschenden Wäldern und plätschernden Bächen. Alles singt, klingt und jubiliert und man möchte am liebsten mitjodeln.
Aber nicht immer scheint die Sonne und aus dem Rauschen des Waldes wird ein brüllender Sturm und der plätschernde Bach zum donnernden Strom. Zum Singen ist mir dann nicht zu Mute. Oder vielleicht doch? „Singt dem Herrn ein neues Lied“
Martin Luther – die „Wittenberger Nachtigall“ – brachte erstmalig die gottesdienstliche Gemeinde zum Singen, die zuvor während der Messe lediglich stiller Beobachter und Zuhörer war. Er dichtete und komponierte die ersten evangelischen Kirchenlieder, ohne die ein heutiger Gottesdienst gar nicht mehr vorzustellen wäre. Singen schafft Gemeinschaft – nicht nur im Fußballstadion. Singen macht den Glauben hörbar und eröffnet Wege zu Gott und zum Glauben. Forscher haben herausgefunden, dass nach der Probe des Mozart-Requiems bei den Sängerinnen und Sängern eines Kirchenchores mehr Antikörper im Körper vorhanden waren, also bei denen, die die Musik nur von der CD hörten. Dabei ist es gar nicht wichtig, ob man alles „richtig“ singt oder nicht, und ob man laut in den Jubelruf oder leise in ein Klagelied mit einstimmt. Denn singen kann jeder. Und so können wir Gott begegnen und Gemeinschaft erfahren, ob im Chor, im Gottesdienst am Sonntag oder auch bei der Trauerfeier auf dem Friedhof. „Singt dem Herrn ein neues Lied“

erstellt von Mathias Wolf am 15.05.2017, zuletzt bearbeitet am 22.05.2017
veröffentlicht unter: Andachtsarchiv

Kirchen dürfen nicht aufgegeben werden
Foto: M Wolf
Bildrechte: M Wolf
Brandenburgs Landeskonservator Thomas Drachenberg fordert mehr Hilfe für Kirchengemeinden beim Erhalt der Denkmäler
Die evangelische Kirche sorgt sich um ihre Dorfkirchen in Brandenburg, die wegen sinkender Mitgliederzahlen irgendwann ungenutzt leerstehen und verfallen könnten. Am Mittwoch befasst sich der...
alles lesen
Gottes Schöpfung ist sehr gut – Weltgebetstag aus Suriname
Foto: WGT
Bildrechte: WGT
Werkstatt zur Vorbereitung des Weltgebetstages
Samstag, den 13. Januar 2018, 10.00 -15.00 Uhr
Nikolaikirche Oranienburg, Havelstraße 28
Anmeldung bis zum 7.Januar 2018 unter
03301/202316 oder per e-mail:...
alles lesen
Ein Artikel aus dem Tagesspiegel von Andrea Dernbach
Wenig Gepäck, kein Geld, keine Kreditkarten und ein Äußeres, das auf Armut schließen ließ: Das genügte, damit sechs afrikanische Gäste einer brandenburgischen Kirchengemeinde trotz gültiger...
alles lesen
DEZ
17
mit dem Sachsenhausener Posaunenchor und dem Friedrichsthaler Singkreis.
So, 17.12.2017, 17:00
Evangelische Kirche Sachsenhausen, 16515 Oranienburg OT Sachsenhausen, Granseer Straße
DEZ
19
Lieder zu Weihnachten und Lieder rund um die... alles lesen
Di, 19.12.2017, 19:00
Evangelische Kirche Menz, 16775 Stechlin OT Menz, Kirchstraße
DEZ
29
Liebes-Lieder-Abend mit Karin Lasa und Helge Pfläging
Fr, 29.12.2017, 19:00
Evangelisches Gemeindehaus Templin, 17268 Templin, Martin-Luther-Straße 7
nach Informationen der Kreiskatechetin Ulrike Gartenschläger
Kreiskirchentag des Kirchenkreises Oberes Havelland in Gransee zur 500-Jahrfeier der Reformation