Start Willkommen im Kirchenkreis Artikel: Gedanken zum Jahreswechsel
Gedanken zum Jahreswechsel
Foto: privat
Bildrechte: privat

Gedanken zum Jahreswechsel

Andacht von Uwe Simon, Superintendent des Kirchenkreises Oberes Havelland

„Kinder, wie die Zeit vergeht“.
„Kaum hat das Jahr angefangen, da ist es auch schon wieder vorbei“
„An den Kindern sieht man, wie die Jahre verfliegen“
„Wir haben doch eben erst Abitur gemacht, mit dem Studium angefangen, Familien gegründet, ist das wirklich dreißig oder vierzig Jahre her?“ - „Komisch, dass nur die Anderen älter werden.“
Ich ertappe ich immer häufiger dabei, genauso zu denken
„Ach dieses Jahr kann ruhig vergehen.Es kann nur besser werden.“ oder „Im nächsten Jahr wird alles anders, dann habe ich mehr Zeit für die Freunde, für die Familie, für den Sport.“ Das habe ich jetzt schon einige Male gehört, verzichte aber auf einen Jahresrückblick und bin mit guten Vorsätzen vorsichtig.
Es ist wieder soweit: ein altes Jahr geht zu Ende, ein neues Jahr beginnt. Vieles ist nun Vergangenheit und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Vieles liegt offen vor mir und kann nicht vorhergesagt werden. Nur den Augenblick jetzt kenne und erlebe ich. Ich genieße ihn oder fordert mich ganz. Ich lebe!
Jochen Klepper, evangelischer Dichter, vor genau 75 Jahre in schweren Zeiten aus dem Leben geschieden hat gebetet und gedichtet:
Der du die Zeit in Händen hast, Herr, nimm auch dieses Jahres Last und wandle sie in Segen. Nun von dir selbst in Jesus Christ die Mitte fest gewiesen ist, führ uns dem Ziel entgegen.
Es lohnt sich nachzulesen, wie sein Gebet und seine Betrachtung zur Zeit weiter geht.
Ich finde den Gedanken tröstlich, dass Gott meine Zeit, also Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, in Händen hat. Dann ist die Vergangenheit nicht verloren, auch wenn ich sie nicht zurückholen kann. Sie hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Diese Zeit ist aufgehoben und war nicht vergeblich. Vor der Zukunft muss ich keine Angst haben, weil Gott mich und meine Zeit festhält. Er hat ein Ziel für mich, mit mir etwas vor, auch wenn ich heute noch nicht weiß was, wann und wie. Aber ich lebe jetzt an meinem Ort , in meiner Zeit, mit Menschen, die mich umgeben und begleiten. All das hat Gott in Händen und kann es zum Segen, zu Gutem werden lassen.
„Kinder, so kann die Zeit vergehen“ denke ich und freue mich auf das neue Jahr und wünsche uns für die kleine Lebenswelt und für die große weite Welt Gutes und Friedvolles im neuen Jahr
Ihr Uwe Simon, Superintendent
erstellt von Mathias Wolf am 30.12.2017, zuletzt bearbeitet am 06.01.2018
veröffentlicht unter: Andachtsarchiv

KircheMobil
Foto: A. Domke
Bildrechte: A. Domke
Seit dem 01.10.2017 gibt es im Pfarrsprengel Zehdenick/Mildenberg die Projektstelle KircheMobil. Mit diesem Projekt wird versucht, in den kleinen, ländlichen Gemeinden des Pfarrsprengels und darüber...
alles lesen
am 17. Februar 2018 von 13 - 17 Uhr lädt das Wichern-Kolleg im Evangelischen Johannesstift in Berlin wieder zum Infotag
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schwestern und Brüder,

wir wenden uns an Sie mit der Bitte folgende Information in Ihrem Kirchenkreis zu veröffentlichen, bzw. mit den...
alles lesen
hochgeladen am: 14.01.2018
hochgeladen von: Mathias Wolf
Dateigröße: 631.75 kB
23. Motorradgottesdienst Friedrichswalde
https://www.facebook.com/events/1982892315294210/
Foto: R.Schwieger
Bildrechte: R.Schwieger
Muttertag ist Motorradtag; 2018 schon ab Christ Himmelfahrt
Ein Dorf im Zeichen der motorisierten Zweiräder.

Der Gottesdienst am Sonntag beginnt immer um 14.00 Uhr
anschl. Ausfahrt.

Musik von FatHat und Jan Wallner
alles lesen
JAN
29
Kirche im Gespräch: Hermann Hesse - Leben und Werk
mit Dr. Heimo Schwilk
Mo, 29.01.2018, 19:30
Evangelisches Gemeindehaus Templin, 17268 Templin, Martin-Luther-Straße 7
FEB
05
Kirche im Gespräch: Russland und Ukraine
mit Werner Schulz
Mo, 05.02.2018, 19:30
Evangelisches Gemeindehaus Templin, 17268 Templin, Martin-Luther-Straße 7
FEB
12
Kirche im Gespräch: Chirurgen für Afrika
mit Ines Kuhl
Mo, 12.02.2018, 19:30
Evangelisches Gemeindehaus Templin, 17268 Templin, Martin-Luther-Straße 7
nach Informationen der Kreiskatechetin Ulrike Gartenschläger
Kreiskirchentag des Kirchenkreises Oberes Havelland in Gransee zur 500-Jahrfeier der Reformation