Start Willkommen im Kirchenkreis Diakonie & Beratung Artikel: Notfallseelsorger/innen gesucht!
Notfallseelsorger/innen gesucht!
Foto: Notfallseelsorge
Bildrechte: Notfallseelsorge

Notfallseelsorger/innen gesucht!

Frau R. weiß gar nichts mehr. Als sie nach Hause kommt, liegt ihr Mann tot im Bad. Mit letzter Kraft kann sie den Rettungsdienst anrufen. Nachdem Notärztin und Rettungssanitäter die Wohnung verlassen haben, ist sie nicht allein. Eine Notfallseelsorgerin sitzt bei ihr, hört ihr zu, schweigt mit ihr und hält diesen furchtbaren Abschied mit ihr aus.
Es gibt viele Situationen, in denen es gut ist, dass man sie nicht alleine durchstehen muss, dass da ein ruhiger und besonnener Mensch ist, der Zeit hat, zuhören kann oder den Abschied mitgestaltet. Notfallseelsorger/innen werden von der Leitstelle alarmiert und sind darauf eingestellt, schnell zu kommen und sich zur Verfügung zu stellen.
Notfallseelsorger/in, das ist eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe. Rund um die Uhr hält sich jemand bereit, um bei einem Verkehrsunfall oder einer häuslichen Katastrophe als seelischer Beistand da zu sein. Damit das möglich ist, braucht es ein gutes und starkes Team. Wenn die Bereitschaftszeiten für die Einzelnen zu lang werden, ist bald keine Kraft mehr da. Wir suchen Verstärkung für unser Team, vor allem im nördlichen Bereich des Landkreises Oberhavel.
Wir suchen Menschen, die möglichst Vorbildung im psycho-sozialen Bereich haben, zur Evangelischen Kirche gehören oder ihr nahe stehen, selbst in einem stabilen sozialen Netz leben und psychisch belastbar sind. Die Bereitschaftszeiten werden im Vorhinein geplant und sind auf die Möglichkeiten der Einzelnen abgestimmt. Auch berufstätige Menschen, die z.B. nur an Wochenenden oder stundenweise Dienste übernehmen können, sind uns willkommen.
Wir bieten ein vertrauensvolles Team, regelmäßigen Austausch und Supervision, die hilft, die schweren Erfahrungen gut zu verarbeiten. In unserem Team arbeiten Pfarrer/innen und Menschen aus unterschiedlichen Berufen. Eine einwöchige Grundausbildung vermittelt die nötigen Grundkenntnisse und ist Voraussetzung für die Mitarbeit im Team. Die Kosten dieser Ausbildung und die Fahrtkosten während der Einsätze werden vom Landkreis übernommen.
Wer sich einen solchen verantwortungsvollen ehrenamtlichen Dienst für sich vorstellen kann, nehme bitte Kontakt auf mit Pfarrerin Nele Poldrack, Tel/Ab: 03304/201995, Nele.Poldrack@web.de
erstellt von Mathias Wolf am 02.11.2015
veröffentlicht unter: Diakonie & Beratung

Diese Information ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.