Start Willkommen im Kirchenkreis Presseberichte aus dem Kirchenkreis Artikel: Ein musikalischer Jahresempfang
Ein musikalischer Jahresempfang
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ

Ein musikalischer Jahresempfang

Beim Treffen des Kirchenkreises Oberes Havelland spielten die Kantoren gemeinsam - Ein Artikel aus der MAZ

Oberhavel. Jedes Jahr findet der Jahresempfang des Kirchenkreises Oberes Havelland zu einem besonderen Thema statt. Waren die vergangenen Jahre Kunst, Tourismus oder auch Medien das Thema, so hieß es dieses Jahr: „Singt dem Herrn ein neues Lied“. Eingeladen waren neben den Mitarbeitenden des Kirchenkreises und Ehrenamtlichen aus den Gemeinden die ehrenamtlichen Kirchenmusiker, Chorleiter und Organisten – also alle, die sich für die Kirchenmusik in ihren Gemeinden engagieren, so Mathias Wolf, Pfarrer in Menz und Öffentlichkeitsbeauftragter des Kirchenkreises Oberes Havelland.
Landeskirchenmusikdirektor Gunter Kennel hielt die Andacht am Beginn, nachdem der Bläserchor der Templiner Kantorei die ankommenden Gäste begrüßt hatte. Grußworte von Gottfried Kerner, dem Leiter der Werkstätten des Waldhofs in Templin, bei dem der Kirchenkreis zu Gast sein durfte, sowie vom Leiter des Waldhofes, Wolfgang Seyfried und vom Templiner Pfarrer Ralf-Günter Schein folgten.
Superintendent Uwe Simon dankte in seiner Ansprache den ehrenamtlichen Musikerinnen und Musikern für ihr Engagement. „Wie vielfältig die Musik in unseren Kirchen ist, zeigte ein kurzer Film: Von Konzerten über Chöre, Posaunen- und Flötenmusik, von Klassik über Taize-Andachten bis hin zum Rockgottesdienst reichten die kurzen Filmsequenzen aus unserem Kirchenkreis“, erklärte Pfarrer Wolf.
Beim Büfett gab es dann die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. In kurzen Interviews wurden noch einmal unterschiedliche Projekte vorgestellt. Pfarrer Ralf Schwieger moderierte den Abend gut und spannend. Natürlich kam auch die Musik nicht zu kurz: die Kantoren Helge Pfläging aus Templin, Jack Dayaus Oranienburg und Benjamin Boufee brachten einige Stücke zu Gehör, Helge Pfläging übte mit den Anwesenden einige Lieder und Kanons ein und zum Schluss sangen Wieland Wolf und Thomas Rommenhöller Lieder zur Gitarre. „Es war ein wunderbarer Abend – auch wenn uns einige Absagen im Vorfeld zum Improvisieren zwangen“, resümierte Mathias Wolf.

erstellt von Mathias Wolf am 26.05.2016, zuletzt bearbeitet am 08.11.2017
veröffentlicht unter: Presseberichte aus dem Kirchenkreis