Start Kirchenkreis entdecken Artikel: Es gibt viel zu entdecken

Es gibt viel zu entdecken

Der Evangelische Kirchenkreis Oberes Havelland verbindet Teile der Uckermark entlang der oberen Havel mit dem Ruppiner Seenland und dem dichtbesiedelten Süden des Landkreises Oberhavel um Oranienburg. Naturverbundener Tourismus, landschaftliche Vielfalt, und geschichtsträchtige Kirchenbauten prägen die Region. Sie gehört zu den beliebtesten Ausflugzielen im nördlichen Brandenburg.

Mit zahlreichen Angeboten für Kinder und Jugendliche, für Familien, Senioren, und Musikbegeisterte tragen die Kirchengemeinden ganz wesentlich zum geistlichen und kulturellen Leben in den Kommunen bei. Offene Kirchen, Ausstellungen, Konzerte und Sommermusiken ziehen jedes Jahr Urlauber und Gäste in die Region der Uckermark und des Oberen Havellandes.

Es gibt viel zu entdecken. Seien Sie herzlich willkommen!
veröffentlicht unter: Kirchenkreis entdecken

Freitags für die Zukunft
Gelacht haben sie über Noah. Der Spinner, der immer schon so anders war. Der mit Gott redete und nach Gottes Willen fragte. Reich ist er so nicht geworden.
Und dann fing er an mitten in...
alles lesen
Region Templin
Der Evangelische Kirchenkreis Oberes Havelland sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine Gemeindepädagogin/ einen Gemeindepädagogen
100% RAZ (unbefristet)
alles lesen
Selten werden unsere Kirchen so liebevoll und vielfarbig ausgeschmückt wie zum Erntedankfest. Lebensmittel und Früchte der Felder und Gärten, eingekaufte Lebensmittel und viele bunte...
alles lesen
OKT
19
Werke von A. Marcello, T. Albinoni,
R.... alles lesen
Glambecker Konzertreihe und Glambecker Claviermusiken
Sa, 19.10.2019, 15:00
Evangelische Kirche Glambeck, 16247 Friedrichswalde OT Glambeck, Wolletzer Weg
OKT
30
Mi, 30.10.2019, 14:30
Altes Pfarrhaus Neuholland, 16559 Liebenwalde OT Neuholland, Nassenheider Chaussee 31
OKT
31
Unsere „Grün-Goldene“ wird 25
alles lesen
Do, 31.10.2019, 16:30
Maria-Magdalenen-Kirche, 17268 Templin, Martin-Luther-Straße
Gottesdienst am 15.09.19 um 14.00 Uhr in der Maria-Magdalenen-Kirche
Bildliche Kommentare