Start Kirchengemeinden Liste der Kirchengemeinden Himmelpfort Brandenburgischer Klosterweg Artikel: Kloster Wanzka

Kloster Wanzka

Ehem. Zisterzienserinnenkloster, 1283 Ersterwähnung als Stiftung Markgraf Albrechts III. von Brandenburg, 1290 Weihe. Langgestreckter frühgotischer Backsteinbau (36 m Länge, 10 m Breite, 24 m Höhe) mit ehemals Zweigliederung des Schiffs in Oberkirche als Nonnenempore der Ordensfrauen und Unterkirche
für die Laien, daher auch zweigeschossige Fenstergliederung. 1555 Säkularisierung, Verfall der Klostergebäude im 30jährigen Krieg, Nutzung als Steinbruch, nur die Kirche blieb erhalten. Nach Blitzeinschlag, Brand, Gewölbeeinsturz und Vernichtung der In- neneinrichtung 1833 in den 1840er Jahren Restaurierung durch den Mecklenburg-Strelitzer Baurat Friedrich Wilhelm Buttel, dabei Einbau einer flachen Holzdecke. In den 2010er Jahren aufwändige Restaurierung, 2017 Wiedereinweihung. Hungerturm und altes Klostertor erhalten, ein Friedhof mit Glockenstuhl umgibt die heutige imposante evangelische Gemeindekirche.

Kirche im Juli und August geöffnet.
Monatlicher Gottesdienst.
Jährliche Feier des Kirchweihfestes im September.

Kontakt:
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Rödlin-Warbende Blankenseer Straße 34
17237 Rödlin
Tel.: 039826-76844
E-Mail: roedlin-warbende@elkm.de dort ggf. Übernachtungsmöglichkeit
erstellt von Mathias Wolf am 07.06.2019, zuletzt bearbeitet am 13.06.2019
veröffentlicht unter: Brandenburgischer Klosterweg