Start Kirchengemeinden Liste der Kirchengemeinden Templin Sankt Georgenkapelle Artikel: Der Kirchenbau

Der Kirchenbau

Die Giebelseite zur Straße bildet als Schaufront das Gesicht des turmlosen Kapellenbaues. Die Gliederung erfolgt ganz im Stil der frühen Backsteingotik mit vier Fialen auf den Dachschrägen, schlichten Blendmaßwerk und Lanzettbögen als Blenden. Prägend ist dabei der rote Backstein, der durch die weiß gekalkten Rücksprünge im Eindruck bestärkt wird. Ein dreiteiliges Maßwerkfenster mit Drei- und Vielpässen über dem vierfach gestuften Spitzbogenportal bilden mit diesem zusammen die Mittelachse.

Durch einen kleinen Vorraum führt der Weg unter der Empore in das Innere der Kapelle. Hier öffnet sich dem Besucher ein einschiffiger zweijochiger Kirchenraum mit polygonalem Chorschluss und tief heruntergezogenen Kreuzrippen und Gurtbögen in Birnstabprofil. Unterfangen werden diese an den Wänden durch Konsolen mit sorgfältig ausgearbeiteten, stilisierten Blumen, Weinlaub und Efeu als Symbole für ein Leben in Christus.

Ochsenblutrot gefasst, heben sich die Gurte und Rippen deutlich von den weißen Wänden und Gewölbefeldern ab. Den im Langhaus fensterlosen Raum belichten die hellen, nur leicht farbig akzentuierten Fenster des Chorschlusses. Je zwei lang gezogene Lanzettbögen und ein Dreipass bilden die Grundform des einfachen Maßwerks. Im Westen hat auf einer hölzernen Empore die Orgel ihre Aufstellung gefunden. Mit einem Manual, Pedal und sechs Registern ausgestattet, stammt sie aus der Orgelbauwerkstatt Alexander Schuke in Potsdam (1980).
veröffentlicht unter: Sankt Georgenkapelle

Sankt Georgenkapelle

DE-17268 Templin
Berliner Straße
Sankt Georgenkapelle gehört zu:
  Evangelische Kirchengemeinde Templin
  Pfarrsprengel Templin
Sankt Georgenkapelle
Postadresse
DE-17268 Templin
Berliner Straße
Yvonne Maßors
  +49(0)3987 7203

Geokoordinaten der Adresse
Beite: 53.1183891872909(°N);
Länge: 13.4990123441803(°E)
Yvonne Maßors
  +49(0)3987 7203