Start Kirchengemeinden Liste der Kirchengemeinden Zabelsdorf Neues aus der Kirchengemeinde Artikel: Trauer in und um Zabelsdorf

Trauer in und um Zabelsdorf

Wir vertrauen Gott

„Das Leiden ist ein tiefer Schacht. Die wenigen Grubenlichtlein, die uns begegnen, sind der matte, ungenügende Trost der Menschen. Aber in dieser ernsten Tiefe gräbt man das Gold. Aber wir können weder uns noch Andere bereichern, wenn wir nicht stille – herniedersteigen.“ (Julie Eyth)

Liebe Schwestern und Brüder!

Ja, angesichts des Todes von zwei jungen Menschen aus unserer Mitte und dem damit verbundenen Leid ist es schwer, Worte zu finden und einfach zur Tagesordnung überzugehen, geht gar nicht!
So gesehen verneigen wir uns stumm, fassungslos und voller Trauer vor den Toten, übermitteln den Familien und Angehörigen der Opfer unser Mitgefühl und tief empfundenes Beileid und bedanken uns voller Respekt und Hochachtung bei allen Rettungskräften und Notfallseelsorgern für die geleistete schwere Arbeit.

In all dem Unglück bleibt auch unsere Gemeinschaft ein Rettungsanker, schlimme Situationen zu überstehen.
Denken wir gemeinsam immer daran, wir sind nicht alleine!
Es gibt die Familie, Nachbarn, Freunde, Arbeitskollegen,… alle können Halt geben oder benötigen Zuwendung.
Wir Christen vertrauen fest auf Gott!
Er, der HERR, führt uns durch alle Unwägbarkeiten des Lebens!
Pfarrer Alfred Delp, den die Nazis im April 1945 in Plötzensee hinrichteten, schrieb kurz zuvor:
„Lasst uns dem Leben trauen, weil wir es nicht allein zu leben haben, sondern Gott es mit uns lebt."

Liebe Schwestern und Brüder,
in diesem Sinne grüßen wir Sie herzlich und wünschen Ihnen persönlich und allen lieben Angehörigen gesegnete Pfingsten!
Achten Sie aufeinander!
Gott schütze Sie.
Herzliche Grüße
i.A. des Gemeindekirchenrates
Reinhard Pötzsch
Vorsitzender


erstellt von Reinhard Pötzsch am 28.05.2023, zuletzt bearbeitet am 01.02.2024
veröffentlicht unter: Neues aus der Kirchengemeinde