Start Kirchengemeinden Liste der Pfarrsprengel Hammelspring Neues aus den Kirchengemeinden Artikel: Geldregen für uckermärkische Kulturlandschaften
Geldregen für uckermärkische Kulturlandschaften
Foto: privat
Bildrechte: privat

Geldregen für uckermärkische Kulturlandschaften

Pressemitteilung des SPD-Bundestagsabgeordneten Stefan Zierke

Berlin / Uckermark – Der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Zierke konnte erneut frische Fördermittel für die Uckermark in Berlin organisieren. Bundesmittel erhalten die Kirchen in Seehausen (46.000 Euro) und Dargersdorf (145.000 Euro).
„Heute ist ein besonders schöner Tag für die uckermärkischen Kulturlandschaften. Ich freue mich sehr für die engagierten Kirchengemeinden, Vereine und Ehrenamtlichen, die lange für eine Förderung geworben haben. Umso schöner ist es, dass ich die zuständigen Kollegen im Haushaltsauschuss überzeugen konnte, die Hälfte der Gesamtsumme aus Bundesmitteln zu fördern“, sagt der uckermärkische SPD-Politiker Stefan Zierke.
Bei vor Ort Besuchen konnte sich Zierke ein genaues Bild machen, was für den Erhalt der Kirchen genau getan werden muss.
„In Dargersdorf muss dringend der Turm gesichert und saniert werden. In Seehausen liegt der Fokus auf Bodenarbeiten sowie auf den Einbau der derzeit ausgelagerten Orgel“, informiert Stefan Zierke. „Die Sanierungskonzepte der Kirchen passen und daher nehmen wir als SPD im Deutschen Bundestag gerne Geld in die Hand, um diese Projekte direkt zu unterstützen.“
Sabine Sieker vom Förderverein Dorfkirche Seehausen-Uckermark e.V. freut sich über die Unterstützung aus dem Bundestag: „Das ist ein schöner Tag für Seehausen und wir freuen uns sehr. Ohne die Unterstützung hätten wir noch lange auf den Abschluss der Sanierung warten müssen. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Zierke, der das möglich gemacht hat.“
Auch die SPD-Landtagskandidatin Hanka Mittelstädt war vor Ort und freut sich über die Projektförderung: „Ich freue mich sehr für den Förderverein, dessen Engagement nun belohnt wird. Für Brandenburgs Dörfer sind intakte Strukturen, wie die Kirche, sehr wichtig, um das soziale und kulturelle Leben positiv zu entwickeln.“
Dr. Annette Fugmann Heesing, ehemalige Berliner Finanzsenatorin und Wahluckermärkerin, freut sich mit den Dargersdorfern: „Wir behalten unsere Kirche! Sie wird auch in Zukunft mit ihrem Turm unser schönes Dorf prägen und als Raum für viele Veranstaltungen die Dorfgemeinschaft stärken. Ein großes Dankeschön an Stefan Zierke für seinen Einsatz!“
Pfarrer Dieter Rohde aus Dargersdorf ist ebenso glücklich, dass die Sanierung der Kirche nun beginnen kann: „Die Dargersdorfer Kirche ist stark reparaturbedürftig. Vor allem die Standfestigkeit des Turmes macht uns Sorgen. Die Holzkonstruktion ist schadhaft, es wurde eine fortgeschrittene Balkenfäule festgestellt, Verbindungselemente oder ganze Stützbalken fehlen inzwischen. Zwar hat die kleine Kirchengemeinde u.a. durch eine Spendenaktion bereits einen Teil der erforderlichen Geldmittel zusammengebracht, diese reichen jedoch bei Weitem nicht aus. Durch die finanzielle Unterstützung des Bundes können nun die notwendigen Sanierungsarbeiten angegangen werden. Dafür danken wir Herrn Zierke sehr.
Denn auch im Rahmen der Aktion "Offene Kirche" erfahren wir viel Zuspruch. Für zahlreiche Touristen, Urlauber, Radfahrer und andere Gäste unserer Region sind unsere Dorfkirchen Orte um zur Ruhe zu kommen, Orte der Besinnung, Orte um aufzutanken. Ebenso stehen sie für die Geschichte eines Dorfes, stiften Identität und sind vor allem Wahrzeichen des christlichen Glaubens“, sagt Pfarrer Rhode.
erstellt von Mathias Wolf am 13.11.2018
veröffentlicht unter: Neues aus den Kirchengemeinden

Diese Information ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.