Start Kirchengemeinden Liste der Pfarrsprengel Liebenwalde Aktuelles aus dem Pfarrsprengel 

Sanierung der Winterkirche und des Turmes der Evangelischen Kirche in Liebenwalde

Nach der langen Zeit der Vorplanungen steht in diesem Jahr die Sanierung in der Evangelischen Kirche in Liebenwalde bevor. Die Arbeiten werden im April 2018 beginnen und bis Ende 2018 andauern. Konkret handelt es sich um Putz- und Maurerarbeiten, Tischlerarbeiten, Elektro- und Haustechnikarbeiten, Malerarbeiten sowie restauratorische Arbeiten.

Im Juni letzten Jahres haben wir den Zuwendungsbescheid vom Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurerneuerung bekommen. Dieses Vorhaben wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Brandenburg und Berlin für die Förderperiode 2014-2020 – Maßnahme M19 (Unterstützung für die lokale Entwicklung LEADER) finanziert. Das Vorhaben wird mit ELER-Mitteln finanziert.
erstellt von Matthäus Monz am 19.10.2018, zuletzt bearbeitet am 23.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Neues Innenleben für die Kirche
Foto: MOZ
Bildrechte: MOZ

Neues Innenleben für die Kirche

Ein Artikel aus dem Oranienburger Generalanzeiger von Volkmar Ernst

Liebenwalde (MOZ) Liebenwalde. Kleinere Gottesdienste finden in Liebenwalde vorerst im Gemeindehaus statt, die großen zu Ostern und Pfingsten in der Kirche zu Hammer. Der Grund: Der Innenraum der Liebenwalder Kirche wird saniert.

Konkret handelt es sich im jetzt beginnenden ersten Bauabschnitt um die Sanierung der Winterkirche und des Kirchturms. In den zurückliegenden Wochen wurde der sonst im Winter genutzte Raum ausgeräumt und mit den ersten Abbrucharbeiten begonnen. Dazu gehörte unter anderem, dass die Zwischendecke entfernt wurde. Das ist nun der Fall, und schon gibt es...
alles lesen
erstellt von Mathias Wolf am 29.03.2018, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Diese Informationen ist auch in der Newsliste der Kirchengemeinden zu sehen.
Eine Pfarrerin für Liebenwalde
Foto: MOZ
Bildrechte: MOZ

Eine Pfarrerin für Liebenwalde

Ein Bericht aus der MOZ von Volkmar Ernst

Liebenwalde (OGA) Es wird noch eine Weile dauern, bis sie ganz und gar in Liebenwalde angekommen ist. Doch die Stadt und die Gemeinden gefallen ihr, auch die Einwohner haben sie gut auf- und angenommen. Michaela Jecht ist die neue Pfarrerin im Pfarrsprengel Liebenwalde.

Gemeinsam mit ihrem Mann Matthäus Monz teilt sie sich die Stelle - auch für sie eine ganz neue Erfahrung, wie sie sagt. Dabei lacht Michaela Jecht. Bislang wirkten beide immer in unterschiedlichen Arbeitsbereichen, teilweise sogar in anderen Städten. Nun können sie Arbeit und Haushalt miteinander...
alles lesen
erstellt von Mathias Wolf am 16.01.2018, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Ein ganz seltenes Exemplar
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ

Ein ganz seltenes Exemplar

Die Neuholländer Kirche ist „Dorfkirche des Monats“ (Dezember) in Berlin-Brandenburg - ein Artikel aus der MAZ von Stefan Blumberg

Neuholland. Sie ist in vielerlei Hinsicht ein besonderes Exemplar, die Neuholländer Kirche. Da wäre der Standort: genau genommen befindet sich das Gotteshaus in der Mitte des Ortes. Dennoch liegt sie abseits des Kerndorfes. Dies begründet sich mit der Größe Neuhollands. Bei der Entstehung des Ortes wurde vor (vermutlich) 364 Jahren die Kirche in zentraler Lage gebaut. „Gefühlt“ stimmt das nicht, denn dies deckt sich nicht mit dem heutigen Ortskern, sondern ist der Schnittpunkt der weit auseinanderliegenden Höfe. „Deshalb ist sie mittig“, sagt Katrin Lutze, Vorsitzende des...
alles lesen
erstellt von Mathias Wolf am 28.12.2017, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Mit frohem Mut den Heimweg antreten
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ

Mit frohem Mut den Heimweg antreten

Liebenwaldes Pfarrersleute teilen sich eine Pfarrstelle und damit auch die Gottesdienste am Heiligen Abend - Ein Artikel aus der MAZ von Bert Wittke

Liebenwalde. Michaela Jecht und Matthäus Monz sind Pfarrersleute. Vor vier Jahren haben sie geheiratet und möchten außerhalb ihres Berufes möglichst viel Zeit miteinander verbringen. Deshalb hat sich das Paar zu einem ungewöhnlichen Schritt entschieden: Die 1982 in Wippra (Sachsen-Anhalt) geborene Michaela Jecht und der 1981 in Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) auf die Welt gekommene Matthäus Monz teilen sich eine Pfarrstelle, in Liebenwalde. Damit haben sie zwar auch nur ein Gehalt, können aber täglich das Zusammensein genießen. Morgen werden die zwei getrennte Wege gehen –...
alles lesen
erstellt von Mathias Wolf am 24.12.2017, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Weihnachtsreise um die Welt
Foto: M.Monz
Bildrechte: M.Monz

Weihnachtsreise um die Welt

Advents- und Weihnachtsmusik in der Liebenwalder Stadtkirche

Sie ist schon eine gute Tradition: Die Advents- und Weihnachtsmusik am 3.Advent in der Liebenwalder Stadtkirche. In der mit Kerzen stimmungsvoll beleuchteten Kirche konnten die großen und kleinen Zuhörer Weihnachtsliedern aus aller Welt lauschen.
Astrid von Appen entführte die Zuhörer mit ihrem wunderbaren Querflötenspiel auf die Felder von Bethlehem, der Chor erzählte von dem Geschehen mit seinen Liedern. Besonders beeindruckend der Männerchor mit dem "Senora donna Maria" aus Chile.
Neben der Schlittenfahrt von Leopold Mozart intonierte der Instrumentalkreis Weihnachtslieder aus verschiedenen Ländern Europas. Und natürlich durften auch die Kinder nicht fehlen, die Gitarrengruppe und die Flötenkinder. Viele blieben auch nach dem Konzert noch bei Kaffee und Kuchen zusammen, oder wärmten sich am Feuer draußen vor der Kirche bei Herzhaftem vom Grill.
Vielen Dank an alle kleinen und großen Musiker, die mit ihren vielen Proben diese Musik so vorbereitet haben. Dank an alle fleißigen Hände, die für eine warme, heimelige Kirche gesorgt haben, für gute Worte, für das Wohl für Leib und Seele.
Ulrike Gartenschläger
erstellt von Ulrike Gartenschläger am 18.12.2017, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Kinder- und Gemeindefest zu Erntedank in Wensickendorf
Foto: Ulrike Gartenschläger
Bildrechte: Ulrike Gartenschläger

Kinder- und Gemeindefest zu Erntedank in Wensickendorf

Samstag, den 30 September 2017

Die Sonne strahlte am letzten Tag im September, lockte die Menschen aus ihren Häusern. Und so kamen viele zum Familiengottesdienst zum Erntedankfest nach Wensickendorf. Bis auf den letzten Platz war die Kirche gefüllt mit zahlreichen Kindern, Eltern, Großeltern, Urgroßeltern. Der Kirchenchor aus Zehlendorf sang von der Empore - und hatte Konkurrenz vom KITA-Chor, der seine Lieder im Altarraum erschallen ließ. Neben der Orgel begleiteten die Flötenkinder aus der Christenlehre die Lieder, oder die Miniband mit Gitarre und Querflöte… Das Gleichnis vom vierfältigen Acker stand im...
alles lesen
erstellt von Ulrike Gartenschläger am 01.10.2017, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Diese Information ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Zu Hause in Liebenwalde
Foto: MOZ
Bildrechte: MOZ

Zu Hause in Liebenwalde

Ein Bericht aus der MOZ von Volkmar Ernst

Liebenwalde (OGA) Seit dem 1. Februar ist Matthäus Monz der neue Pfarrer in Liebenwalde. Zum Sprengel gehören Hammer, Liebenthal, Kreuzbruch, Neuholland, Wensickendorf und Zehlendorf. Wie sich der Neue in Liebenwalde eingelebt hat, darüber sprach mit ihm Redakteur Volkmar Ernst.

Herr Monz, wie war die Ankunft in Liebenwalde? Hat alles wie geplant geklappt?

Schon die Vorbereitungen waren spannend. Als Dienstbeginn stand der 1. Februar fest, der Umzug sollte eigentlich Anfang der letzten Januarwoche stattfinden - und hat sich dann doch auf die erste Februarwoche...
alles lesen
erstellt von Mathias Wolf am 16.01.2018, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Pfarrerin Michaela Jecht
Bildrechte: Privat

Dienstbeginn von Pfarrerin Michaela Jecht am 1.9.2017

Seit dem 1. September 2017 gibt es im Pfarrsprengel Liebenwalde ein neues Gesicht. Pfarrerin Michaela Jecht teilt sich die Pfarrstelle mit ihrem Ehemann Pfarrer Matthäus Monz.

Nach dem Theologiestudium in Halle (Saale) und Neuendettelsau absolvierte Michaela Jecht von 2011 bis 2013 ihr Vikariat in der Kirchengemeinde Leegebruch, an das sich der Entsendungsdienst in Hoyerswerda und Finsterwalde anschloss.

Die offizielle Einführung findet in einem Gottesdienst am 8. Oktober 2017 um 14 Uhr in der Kirche Liebenwalde statt. Beim anschließenden Kaffeetrinken besteht die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Zu diesem Festgottesdienst laden wir Sie schon jetzt herzlich ein!
erstellt von Matthäus Monz am 17.09.2017, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Diese Information ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Ensemble Cordamoris
Foto: Matthäus Monz
Bildrechte: Matthäus Monz

Kammerkonzert mit dem Ensemble Cordamoris

Trotz wechselhaften Wetters und starker TV-Konkurrenz wie der Leichtahtletik-WM und dem DFB-Pokal folgten am Abend des 12. August 2017 knapp dreißig Besucherinnen und Besucher der Einladung, das "Ensemble Cordamoris" aus Dresden in der Liebenwalder Stadtkirche zu hören - einen Tag vor dem Konzert in Zehdenick.

Annegret Bernstein, Gabriele Bäz, Sabine Bräutigam, Benjamin Bouffée, Ulrike Hofmann und Christian Volkmann brachten in den 75 Minuten Musik aus dem 17. und dem 18. Jahrhundert zu Gehör; so fand unter anderem ein Duett von Claudio Monteverdi, der während des Übergangs von der Renaissance zum Barock lebte, ebenso Eingang ins Programm wie mehrere Werke von Georg Philipp Telemann, dessen Tod sich in diesem Jahr zum 250. Mal jährt.

Alles in allem ein stimmungsvolles Konzert, das nicht das letzte gewesen sein soll.
erstellt von Matthäus Monz am 13.08.2017, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Auftakt zur Liebenwalder Sommermusik 2017
Foto: Matthäus Monz
Bildrechte: Matthäus Monz

Sommermusik am 25.6.2017

"Geh aus, mein Herz, und suche Freud" - mit Paul Gerhardts bekanntem Lied eröffnete der Liebenwalder Chor die gut besuchte Sommermusik am 25. Juni 2017 in der Liebenwalder Kirche. Auch der Instrumentalkreis sowie die Flöten- und die Gitarrengruppe trugen dazu bei, dass das erste Halbjahr 2017 mit einem musikalischen Höhepunkt abgeschlossen wurde.

Nach dem Konzert bestand dann die Möglichkeit, bei Grillgut, Salat und Kuchen ins Gespräch zu kommen. Ein Satz war an vielen Tischen zu hören: "Auf die Adventsmusik im Dezember freuen wir uns schon."

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle, die bei der Vorbereitung und Durchführung der Sommermusik mitgeholfen haben, sowohl als sichtbare als auch als unsichtbare Helfer!
erstellt von Matthäus Monz am 26.06.2017, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Ein herzliches Willkommen
Foto: M Wolf
Bildrechte: M Wolf

Ein herzliches Willkommen

Matthäus Monz als Pfarrer in Liebenwalde eingeführt

Heute am 21.Mai wurde Matthäus Monz als Pfarrer im Pfarrsprengel Liebenwalde eingeführt. Mit einem schönen Gottesdienst mit etwa 120 Gästen, mit viel schöner Musik und mit einem anschließenden Kaffeetrinken im Pfarrgarten wurde der "Neue" in Liebenwalde willkommen geheißen.

Danke allen, die diesen Tag vorbereitet haben und Dir, Matthäus, ein herzliches Willkommen im Kirchenkreis!

Mathias Wolf
erstellt von Mathias Wolf am 22.05.2017, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Diese Information ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Ausstellung in der Liebenwalder Stadtkirche
Foto: privat
Bildrechte: privat

Ausstellung in der Liebenwalder Stadtkirche

Druckgrafik von Wolfgang Janisch

Alle Bilder sind käuflich zu erwerben. Bei Interesse bitte im Gemeindebüro melden: 033054 / 90831 (AB).
Der Erlös ist für die Innensanierung der Kirche bestimmt.
Die Ev. Kirchengemeinde Liebenwalde dankt Herrn Janisch dafür sehr herzlich!

WOLFGANG JANISCH

1940 geboren in Berlin
1959 - 1961 Schriftsetzerlehre in Strausberg
ab 1961 Tätigkeit als Schriftsetzer
autodidaktische Weiterbildung zum Buchgestalter, Beschäftigung mit Holzschnitt
1965 - 1970 Fernstudium an der Fachschule für Werbung und Gestaltung...
alles lesen
erstellt von Mathias Wolf am 05.09.2016, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Diese Information ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Unverändert seit 140 Jahren
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ

Unverändert seit 140 Jahren

Ein Bericht aus der Neuen Oranienburger Zeitung von Andrea Kathert

Zehlendorf – Die Zehlendorfer sind ein Völkchen, das nicht oft in die Kirche geht. Wenn Pfarrerin Barbara Fülle ihren Sonntagsgottesdienst hält, sitzen in der Regel nicht mehr als zehn bis 15 Kirchgänger vor ihr. „Aber auf die Kirche in ihrem Dorf legen sie schon Wert“, sagt die Pfarrerin. Die Zehlendorfer haben ein richtiges Kleinod in ihrer Dorfmitte. 1872 ist der gelbe Backsteinbau aus Birkenwerderaner Ziegelsteinen eingeweiht worden. Nur zwei Jahre wurde an dem Gotteshaus gebaut. Wahrscheinlich hatten die Bauleute schon ihre Erfahrungen. Denn: „Das ist hier schon die fünfte...
alles lesen
erstellt von Mathias Wolf am 07.08.2014, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel

Rock im Gotteshaus
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ

Rock im Gotteshaus

Ein Bericht aus dem Neuen Granseer Tageblatt (MAZ) von Ulrike Gawande

Liebenwalde – „Es war für alle Neuland, sowohl für die Organisatoren, als auch für uns Musiker“, erklärt Karsten Jürs lachend. Er ist Sänger der Rockband „Horde“, die Samstagnacht in der Liebenwalder Stadtkirche bei der ersten „Nacht der offenen Kirche“ zwei fulminante und für eine Kirche ungewohnt laute Auftritte hatte.
Man will in Liebenwalde eben neue Wege gehen, die Türen der Kirche öffnen und möglichst viele Menschen erreichen. „In Berlin hat ´Die Lange Nacht der Kirchen´ schon Tradition und jetzt gibt es sie auch hier“, begrüßt Liebenwaldes...
alles lesen
erstellt von Mathias Wolf am 02.07.2014, zuletzt bearbeitet am 19.10.2018
veröffentlicht unter: Aktuelles aus dem Pfarrsprengel