Start Kirchengemeinden Liste der Pfarrsprengel Löwenberger Land Neues aus dem Pfarrsprengel 
Laternenvogel zum Martinstag
eine Upcycling-Idee - entdeckt in Teschendorf
Laternenvogel oder Martinsgans. Eine Upcycling-Idee, entdeckt zum Martinsumzug in Teschendorf. Mit ihre leuchtenden Laterne zogen auch Karla und Marlen durch das Dorf. Der Vogel aus einer Plastikflasche und mit Federn geschmückt hat schon einige Martinsfeste hinter sich. Zum fünften Mal ist er in diesem Jahr im Einsatz, erzählen die beiden Feundinnen, die aus Grüneberg und Falkental zum Martinsfest nach Teschendorf gekommen sind.
veröffentlicht unter: Sprengelbote im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 13.11.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Anspiel der Christenlehrekinder zum Martinstag in der Teschendorfer Kirche
Unter der Führung von Martin auf dem Pferd bewegte sich Teschendorfer Laternenumzug entlang der B96 zur Kirche, wo die Glocken noch mit der Hand geläutet werden. Dort hatte Gemeindepädagogin Ulrike Limbrecht mit den Christenlehrekindern das traditionelle Anspiel von Martin und dem Bettler vorbereitet.

Jens Seidenfad sorgte für die Musik. Die Kirche war dicht gefüllt mit Eltern und Kindern, die auch aus anderen Ort nach Teschendorf gekommen waren. Nach der Andacht gab ein fröhliches Beisammensein vor der Kirche.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 13.11.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Spiel mir einen Tanz im Park - Klezmer - jiddische Lieder - Lyrik
mit den Klezmerschicksen (Berlin) www.klezmerschicksen.de
In diesem musikalisch-literarischen Programm hören Sie Klezmermusik (die Instrumentalmusik der Ostjuden), jiddische Lieder und Texte jüdischer Schriftstellerinnen. Mit diesem Konzert möchten wir in besonderer Weise an die Pogromnacht vom 9.zum 10.11.1938 erinnern.

Angelika Hykel (Klarinette/ Gesang)
Brigitte Ruddigkeit (Violine)
Sabine Schmidt (Piano, Gitarre, Kornett, Gesang)

13.11.2022 um 14.00 Kirche in Grüneberg

veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 08.11.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Wer hat Lust bei einem Generationen übergreifenden Krippenspiel mitzumachen?
Aufführungen sind am 2. Weihnachtfeiertag 16 Uhr in Löwenberg und am 8.Januar 10 Uhr in Gutengermendorf geplant
Bitte bei Pfarrer Kees melden.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 21.10.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Evangelischer Unterricht für Erwachsene im Pfarrsprengel Löwenberger Land
Bildrechte: Bild der Emmaus-Bewegung (Begleitung im Glauben) www.ekd.de
Sie sind herzlich willkommen, wenn Sie an den Themen von Glauben, Kirche, Religion Interesse haben.
Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie mitmachen, weil Sie gern getauft oder konfirmiert werden wollen , oder weil Sie einfach nur neugierig sind und Christentum und Kirche kennenlernen wollen, oder weil Sie ihr Wissen über Gott und das Christentum mal aufbessern wollen. Wichtig ist, dass Sie einigermaßen regelmäßig dabei sind.

Gewiss: Glaube kann man nicht lehren.
Aber Glauben ohne Wissen ist auch nicht möglich.
Glauben und Wissen widersprechen sich nicht.
Sie gehören zusammen.

Der Kurs will Wissen vermitteln...
alles lesen
DEZ
06
(Ort des Treffens wird noch bekannt gegeben.) alles lesen
Di, 06.12.2022, 17:00 - 18:30
Gemeindehaus Löwenberg, 16775 Löwenberger OT Löwenberg, Friedrich-Ebert-Straße 4
JAN
10
(Ort des Treffens wird noch bekannt gegeben.) alles lesen
Di, 10.01.2023, 17:00 - 18:30
Gemeindehaus Löwenberg, 16775 Löwenberger OT Löwenberg, Friedrich-Ebert-Straße 4
JAN
24
(Ort des Treffens wird noch bekannt gegeben.) alles lesen
Di, 24.01.2023, 17:00 - 18:30
Gemeindehaus Löwenberg, 16775 Löwenberger OT Löwenberg, Friedrich-Ebert-Straße 4
FEB
07
(Ort des Treffens wird noch bekannt gegeben.) alles lesen
Di, 07.02.2023, 17:00 - 18:30
Gemeindehaus Löwenberg, 16775 Löwenberger OT Löwenberg, Friedrich-Ebert-Straße 4
FEB
21
(Ort des Treffens wird noch bekannt gegeben.) alles lesen
Di, 21.02.2023, 17:00 - 18:30
Gemeindehaus Löwenberg, 16775 Löwenberger OT Löwenberg, Friedrich-Ebert-Straße 4
MRZ
07
(Ort des Treffens wird noch bekannt gegeben.) alles lesen
Di, 07.03.2023, 17:00 - 18:30
Gemeindehaus Löwenberg, 16775 Löwenberger OT Löwenberg, Friedrich-Ebert-Straße 4
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 07.10.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
ErnteDANKfest 2022 in Grüneberg
„... und vergiss nicht, was ER dir Gutes getan hat!“ Psalm 103, Vers 2.
Mit einer großen Andacht in der Grüneberger Dorfkirche startete das diesjährige Ernte-Dank-Fest der Gemeinde, die damit zugleich das 666. Jahr ihres Bestehens feiert. Dementsprechend festlich-historisch war die Gemeinde zur Kirche gekommen. Pfarrer Reinhard Kees trug bereits das Gewand des Bischofs Dietrich (1330-1393) und war damit in bester dorfgeschichtlicher Gesellschaft. Musikalisch gestalteten den Gottesdienst der Bläserchor der Stephanus-Stiftung Berlin unter Leitung von Jörg Lankau und der Grüneberger Chor und Leitung Jens Seidenfad, der auch die Orgel...
alles lesen
Andacht (Psalm 103,2) von Pfarrer Dr. Reinhard Kees zum Erntedankfest 2022 in Grüneberg
hochgeladen am: 05.09.2022
hochgeladen von: Stefan Determann
Dateigröße: 4.15 MB
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 05.09.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Ulrike Limbrecht,
Gemeindepädagogin in Grüneberg, Teschendorf und Liebenwalde
04.09.2022 | 12. Sonntag nach Trinitatis | Gedanken zum Wochenende von Ulrike Limbrecht, Gemeindepädagogin in Grüneberg, Teschendorf und Liebenwalde
Das geknickte Rohr wird ER nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht nicht auslöschen. So steht es bei Jesaja. Dieser Bibelvers wird uns in der kommenden Woche begleiten.

Wenn ich an Schilf denke, fällt mir ein: Es säumt das Ufer eines Sees, es wiegt sich im Wind und es leuchtet in der Sonne. Einfach pure Idylle der Schöpfung! Auch wir Menschen erleben glückliche harmonische Zeiten. Im Schilf geht es aber auch anders zu: Es ist schutzlos Wind und Wetter ausgesetzt, Stürme schlagen Schneisen hinein, hier und da knickt ein Wanderer gedankenlos ein...
alles lesen
veröffentlicht unter: Andachten 2022 im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 02.09.2022
Evangelisches Pfarramt Löwenberger Land, Pfarrer Reinhard Kees 01575-8498621, pfarrer-kees@kk-ohl.de
Gemeindebüro Falkenthal 0163-1935128, dienstags 09 - 12 Uhr
Gemeindebüro Grüneberg 033094-708981, mittwochs 09 - 12:00 Uhr
Gemeindebüro Gutengermendorf 033084-60212, freitags 15 - 18 Uhr
Gemeindebüro Löwenberg, 033094-50430, mittwochs 09 - 12:00 und 13 - 14:30 Uhr
veröffentlicht unter: Kirchengemeinden im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 02.08.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste der Kirchengemeinden zu sehen.
"Jesus, wir gehen mit Dir..."
Foto: Andreas Linke
Kinderfest in Grüneberg
Am Freitag, den 1. Juli feierten wir ein zentrales Kinderfest in und um die Grüneberger Kirche. Die Christenlehre-Kinder aus den umliegenden Orten kamen mit Eltern und Geschwistern und gemeinsam verbrachten wir einen lebendigen Nachmittag. Auch unsere ukrainischen Mitbürger waren zahlreich vertreten.

"Jesus, wir gehen mit Dir…" - war unser diesjähriges Motto. Dazu spielten die kleinen und die großen Grüneberger Christenlehre-Kinder jeweils eine Bibelgeschichte.
Sie bekamen viel Applaus. Dann gingen wir in verschiedene Stationen, drinnen und draußen. Es wurden Perlenarmbänder gefertigt, bunte Fische bemalt und in ein Fischernetz gehängt, aus bemalten Herzen ein Spiegelrahmen gestaltet und mit verbundenen Augen ein Hindernis-Parcour bewältigt.

Die Grüneberger Kirchenältesten, Pfarrer Kees und viele Eltern halfen an allen Stationen und bei der Kuchen und Bratwurstausgabe. Mit einer Andacht mit Gesang, Gebet und Segen verabschiedeten wir das fröhliche Fest.

Ulrike Limbrecht, Gemeindepädagogin im Löwenberger Land
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Ulrike Limbrecht am 04.07.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Johannistag in der schönen Dorfkirche von Buberow mit einer Abendandacht, dem Falkenthaler Kirchenchor (Leitung: Thomas Markus) und einem kleinen Gemeindefest.
Pfarrerin Juliane Lorasch und Pfarrer Reinhard Kees hatten für den Pfarrsprengel Löwenberger Land ins traumhaft gelegenene Dorf abseits der B96 geladen.
Aus fast allen Gemeinden des Pfarrspengels waren Menschen nach Buberow. Nach der Andacht erfreute der Chor draußen vor der Kirche weiter mit volkstümlichen Weisen. Es wurde gegessen, getrunken und Gemeinschaft gefeiert an einem der längsten Tage im Jahr.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 26.06.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Sommerliches Orgelkonzert "Eleganter TELEMANN & Charme aus FRANKREICH"
18. Juni, 17 Uhr in der Löwenberger Kirche
Der Universitätsorganist Wieland Meinold aus Weimar spielt an der Löwenberger Lüttkemüller-Orgel Werke von Georg Philipp Telemann und moderiert das Konzert.
Zu seinen Lebzeiten war er berühmter al Johann Sebastian Bach und doch zugleich mit ihm befreundet: Georg Philipp Telemann (1681-1767). Seine Musik war so beliebt, dass er damit reich werden konnte. Das spürt man sofort, sobald man seine Choralvorspiele, Ouvertüren und Intermezzi hört.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 14.06.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste der Kirchengemeinden zu sehen.
Willkommenstreffens für Kriegsflüchlinge aus der Ukraine in der Löwenberger Kirche
Mehr als 100 Menschen, überwiegend Frauen und Kinder, wurden von unseren Bewohnerinnen und Bewohnern in verschiedenen Teilen des Löwenberger Landes empfangen.
Mit großer Sorge verfolgen die Menschen im Löwenberger Land die Ereignisse in der Ukraine. Aufgrund des seit 5 Wochen andauernden Krieges mussten viele Familien ihre Heimat, die Ukraine, verlassen.

Wir laden die aus der Ukraine Geflüchteten zu einem Willkommenstreffen ein

am Sonntag, 3. April 2022 um 15:30 Uhr
in der Kirche Löwenberg.

Nach der Begrüßung mit Musik können Sie Erfahrungen austauschen, Kaffee trinken, Kuchen probieren.
Wir freuen uns auf Ihre rege Teilnahme an unserer Veranstaltung.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 01.04.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Ihre Spende für die neue Kirchturmuhr in Gutengermendorf
Die Kirchengemeinde und die Einwohner von Gutengermendorf haben es sich zum Ziel gesetzt, die Kirchturmuhr wieder aufzubauen. Helfen Sie mit, die Kirche wieder in ihren historischen Zustand zu bringen. Wir sammeln Spenden für die Zifferblätter, das elektrische Zeigertriebwerk, einen Hammer für die Glocke und eine Funk-Hauptuhr.

Spendenkonto
Ev. Kirchenkreisverband Eberswalde
DE93 1509 1704 0320 0108 70
Spendenzweck: Turmuhr Gutengermendorf
veröffentlicht unter: Gutengermendorf | Evangelische Kirchengemeinde Gutengermendorf im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 14.03.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
"Wo Du hingehst, da will ich auch hingehen."
Foto: KK-OHL / Stefan Determann
Das „Prinzip Ruth“ aus dem gleichnamigen Buch der Hebräischen Bibel nutzt Pfarrer Reinhard Kees gern als Vergleich und Begründung, warum es ihn von Neukölln nach Lychen, aber eigentlich ins Löwenberger Land verschlagen hat. Nach 12 Jahren als Afrikareferent im Berliner Missionswerk und einer Pfarrstelle in Neukölln, leben er und seine Frau, Pfarrerin Christiane Richter seit Ende Januar in Lychen, wo sie eine neue Pfarrstelle gefunden hat. Für die nächsten anderthalb Jahre wird Reinhard Kees das Pfarramt Löwenberger Land-Süd mit den Gemei
Das "Prinzip Ruth" hat sich schon einmal bewährt: "Wo Du hingehst, da will ich auch hingehen." So sagt es Ruth in dem nach ihr benannten Buch in der Hebräischen Bibel zu ihrer Schwiegermutter Noomi.

So habe ich es auch zu meiner Frau gesagt, als sie vor 12 Jahren von Marzahn nach Neukölln wechseln wollte. Ich war damals gerade Afrikareferent im Berliner Missionswerk und war also nicht fest an einen Ort gebunden. Und wir hatten eine gute Zeit in Neukölln. Als meine Stelle im Berliner Missionswerk nach 12 Jahren nicht noch einmal...
alles lesen
veröffentlicht unter: Kirchenkreis & Arbeitsbereiche | Evangelische Kirchengemeinde Grüneberg im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 17.02.2022
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Löwenberger Land
Heiliger Abend, 24.12.2021
18:00 Gottesdienst Ev. Kirche Löwenberg
15:00 Christvesper zusammen mit der KG Kraatz in der Kirche Kraatz. Bitte vorher bei Beate Grieben (Kraatz) anmelden!
16:30 Christvesper auf dem Dorfplatz (Dauer ca. 30Min), Ev. Kirche Gutengermendorf
18:00 Christvesper vor der Kirche (Dauer ca. 30Min), Ev. Kirche Falkenthal
 
2. Weihnachtstag, 26.12.2021
16:00 „Ein Wunder – damals wie heute“, Der Weihnachtsgottesdienst der Jungen Gemeinde Löwenberger Land, Ev. Kirche Löwenberg
 
Altjahresabend , 31.12.2021
16:30 Gottesdienst zum Altjahresabend, Schlosskapelle Hoppenrade
17:00 Gottesdienst, Friedhofskapelle Linde
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 23.12.2021
Martinsspiel vor Teschendorfer Kirche
In Teschendorf spielten die Christenlehrekinder unter Leitung von Ulrike Limbrecht die Geschichte vom Heiligen Martin. Vor der imposanten Kulisse der alten Feldsteinkirche wähnte man sich fast in eine andere Zeit versetzt. Martin kam beritten in Begleitung seines Gefolges und teilte seinen Mantel mit dem Bettler. Und für alle gab es Martinshörnchen.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 12.11.2021
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Amtseinführung für Prädikantin Indra Hesse im Löwenberger Land
Foto: Andreas Limbrecht
Am Sonntag führte Superintendent Uwe Simon die Grünebergerin Indra Hesse in ihr Amt als Prädikantin im Pfarrsprengel Löwenberger Land ein. Zahlreiche Gratulanten hatten sich zum festlichen Gottesdienst in der Grüneberger Dorfkirche eingefunden.
Vor rund zwei Jahren kam Indra Hesse nach Grüneberg. Das Leben in der Dorfgemeinschaft hat sie sehr schnell lieben und schätzen gelernt: „...weil ich eigentlich ein Dorfkind bin. Es hat mich aber aufgrund von Ausbildung und Arbeit immer wieder in Städte verschlagen.“
Dass sie sich nun neben ihrem Beruf für eine Tätigkeit als Prädikantin entschieden hat, kommt nicht von ungefähr. Nach dem Abitur studierte Indra Hesse zunächst Theologie, ging danach aber nicht ins Pfarramt. Verschiedene Stationen führten sie in die freie Wirtschaft...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 08.11.2021
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Bauern Gutsherren Genossen – ein Vortrag zur Dorfgeschichte mit Musik
Die Evangelische Kirchengemeinde Gutengermendorf lädt am 7. November um 15 Uhr in ihre Kirche zu einem kurzweiligen Vortrag zur Dorfgeschichte mit Musik ein.
Beim letzten Pferdemarkt in Gutengermendorf gab es bereits ein reges Interesse an historischen Führungen um und in der Kirche. Nun hat die Kirchengemeinde den Historiker Carsten Dräger eingeladen, Interessierten sein Wissen über die Heimatgeschichte näher zu bringen.
Abgerundet wird der Nachmittag durch musikalische Beiträge des Ensembles Riga98 (Querflöte, Klavier, Cello). Es werden Werke für Trio von Johann Sebastian Bach, Astor Piazzolla und weiteren zu hören sein.

Der Eintritt ist frei. Spenden für die Rekonstruktion der Turmuhr sind erbeten.
Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.
veröffentlicht unter: Neues aus den Kirchengemeinden | Evangelische Kirchengemeinde Gutengermendorf im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 01.11.2021
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Herzlich willkommen und Gottes Segen im Dasein und Bleiben.
Foto: KK-OHL / Stefan Determann
„Wie führt man eigentlich jemanden ein, der schon längst da ist...?“ Diese Frage stellte Superintendent Uwe Simon nicht ohne Grund. Seit zwei Jahren ist Pfarrerin Juliane Lorasch in Gutengermendorf zu Hause und in den Gemeinden längst angekommen. Nach Ende des Entsendungsdienstes folgte nun in einem festlichen Gottesdienst die offizielle Einführung in die Pfarrstelle im Pfarrsprengel Löwenberger Land. Aus allen Dörfern war die Gemeinde zusammengekommen.

Der Falkenthaler Kirchenchor sang in der schönen Gutengermendorfer Kirche. Die Orgel erklang zum Gemeindegesang und Juliane Lorasch predigte in ihrer lebendigen und ansteckend freudigen Art von der Kanzel.

Wie herzlich sie willkommen ist, kam auch durch die vielen Segenswünsche und Geschenke zum Ausdruck, die sie nach dem Gottesdienst in Empfang nehmen durfte. Ein Freudentag für gesamten Pfarrsprengel und darüber hinaus.
Herzlich willkommen und Gottes Segen, liebe Juliane Lorasch - im Dasein und Bleiben.
veröffentlicht unter: Neues aus den Kirchengemeinden | Evangelische Kirchengemeinde Gutengermendorf im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 12.09.2021
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Jubelkonfirmation in Teschendorf und Grüneberg
50 Jahre nach ihrer Konfirmation treffen sich am Sonntag in Teschendorf und Grüneberg alle, die dieses Ereignis erinnern wollen. Die Konfirmation für beide Orte fand im Jahr 1971 am 16. Mai in der Teschendorfer Kirche statt, denn die Grüneberger Kirche war damals baupolizeilich gesperrt. Gerade in einem politischen System wie der DDR, in dem bekennende Christen mitunter benachteiligt wurden, war für einige Menschen ihr Glaube und das Vorbild Jesu umso tragender im Leben. Gern lassen sie sich heute einladen und erzählen von damals.

Rita Fehlow (ganz...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 20.08.2021
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Kinderkonzert mit Jens Seidenfad in Grünebergs Kirche
Zu einem besonderen Konzert hatte Gründebergs Organist Jens Seidenfad die Grundschülerinnen und Grundschüler der Libertasschule zum Abschluss des Schuljahres eingeladen. Einige spielten sogar etwas auf der Orgel vor.
Alle Klassen waren mit ihren Lehrerinnen gekommen. Viele Kinder meldeten sich auf die Frage, wer alles ein Instrument lerne.Wer selbst ein Instrument lernt, weiß, wie aufregend ein Vorspiel ist.

Der Ortsorganist führte kindgemäß in die Geschichte der alten Feldsteinkirche und der Orgel ein und führte einige Pfeifen selbst vor, die wie Ein-Ton-Flöten funktionieren. Dann durften die Schülerin Laura und die beiden Schüler Theo und Franz an die große Orgel und trugen gekonnt alte und jüngere Kompositionen vor. Das Publikum bedankte sich mit großem Applaus.

„Die Kirche ist für alle Menschen offen, ihr könnt jederzeit hier hereinkommen“ lud Jens Seidenfad zum Schluss ein. „Und wer einmal auf der Orgel spielen möchte, bitte bei mir oder Pastorin Schlenker Bescheid sagen!“ Diese ergänzt: Vielleicht möchte ja mal jemand seine Geburtstagsgesellschaft auf die Grüneberger Orgelempore führen? Bitte im Pfarramt anmelden.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 22.06.2021
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Königin der Instrumente in Löwenberg wieder topfit
Am Sonntag wird um 10 Uhr im Gottesdienst die Löwenberger Orgel wieder in Betrieb genommen. Die alte Dame musste sich einer umfassenden Kur unterziehen. „Die Windlade wies einen Schaden auf, als sei einmal ein Baumstamm senkrecht auf sie gefallen,“ so beschreibt Orgelbauer Andreas Arnold vom Mecklenburger Orgelbau das Bild, welches sich ihm in seiner Werkstatt in Plau am See bot. So etwas hätte er noch nicht gesehen. Das sei zwar einst repariert worden, aber nun hätten sich durch die vergangenen trockenen Jahre Risse im Holz gebildet, die sogenannte Schleichtöne...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 18.06.2021
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Rettungsaktion für originale Zaunpfähle des KZ-Lagers Grüneberg
Etwa am 20. April 1945 wurde wegen des Herannahens der Roten Armee das Ravensbrücker KZ-Außenlager in Grüneberg geräumt. Es gibt verschiedene Berichte, auf welche Weise die Frauen ins Hauptlager zurückkamen, per Bahn und LKW, aber auch zu Fuß. Auch in dieser Übergangsphase kam es noch einmal zu lebensgefährlichen Situationen für die Häftlinge. So erzählte die Internierte Dana V. (Jg. 1925) aus Slowenien: „Es war, als sie das Brot verteilt haben, haben sie es herausgeschmissen. Und die Russinnen liefen da hin und rafften alle...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel | Evangelische Kirchengemeinde Grüneberg im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 17.04.2021
JUGENDPROJEKT „Grüneberg Erinnert“
Neujahrsempfang zum Holocaustgedenktag
Die Jugendlichen des Arbeitskreises "Grüneberg Erinnert" haben in den letzten Wochen an einem Dokumentarfilm gearbeitet und möchten die aktuellen Ergebnisse am 27. Januar in einem Livestream präsentieren.
Anschließend wird zu einer Fragerunde im Livestream-Chat eingeladen.
Mi 27.01. 19:00 Livestream auf YouTube ab 19:00 unter „Grüneberg ERINNERT“

Livestream-Chat: Grüneberg ERINNERT
veröffentlicht unter: Kirchenkreis & Arbeitsbereiche im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 25.01.2021
Pakete in der Grüneberger Kirche mit Fabian Zeh aus Liebenwalde
Foto: Kirchengemeinde
Schon zum dritten Mal packen Kinder und Eltern der Kirchgemeinden im Löwenberger Land und Liebenwalde Päckchen für bedürftige Kinder.
Der Veranstalter der Aktion ist die Bibelmission: "Nicht überall können Kinder unbeschwert Weihnachtsfreude erleben. Kindern in Heimen und armen Familien in Ländern Osteuropas können Sie mit Weihnachtspäckchen Freude schenken. Dabei finden wir es wichtig, dass jedes Kind, das ein Weihnachtspäckchen in die Arme schließt, die frohe Botschaft von Weihnachten hört."

Nach einem bestimmten Inhaltsplan werden die Dinge eingekauft und liebevoll verpackt, und sicher wandert auch manch persönlicher Kindergruß mit hinein. Das...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 15.12.2020
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Die Andacht des "heuteundmorgen-Teams" zum 2. Adventssonntag kommt von Pfarrerin Juliane Lorasch aus Gutengermendorf mit einem herzlichen Dank an den Falkenthaler Kirchenchor.
mehr von heuteundmorgen auf Youtube
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 06.12.2020
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Konfis backen 5000 Brote
Am Samstagmorgen um 6 Uhr trafen sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem Löwenberger Land in der Backstube der Bäckerei Plessow in Teschendorf, um unter Anleitung 100 Ein-Pfund-Brote zu backen. Die weltweite evangelische Hilfsorganisation "Brot für die Welt" eröffnet immer am 1. Advent ihre Weihnachtsspendenaktion.
Konfirmandengruppen in ganz Deutschland sind aufgerufen, Brote zu backen und in den Gemeinden gegen Spende anzubieten. Im Rahmen der Erntedankgottesdienste im September und Oktober gab es Brotgutscheine gegen eine Spende zu erwerben. Insgesamt 668 € Spenden sind dadurch zusammen gekommen. Die Jugendlichen lernten, was Sauerteig ist (den Jesus schon vor 2000 Jahren als Gleichnis für das Reich Gottes verwendet), erfuhren, welche wenigen Zutaten dem Teig beigefügt werden, wie man den Teig portioniert, wirkt und in Form bringt. Dann wurden die Laibe mit einem Kreuz bezeichnet oder mithilfe einer Schablone das Brot-für-die-Welt-Logo aufgebracht. Sie lernten, wie man den Backofen anheizt und die Brote hineinbringt, und als Höhepunkt durften sie die knusprigen Brote mit dem alten Holzschieber der Bäckerei Plessow herausholen. Eines der frischgebackenen Brote wurde angeschnitten und mit Butter serviert; der schönste Dank für alle Mühe. Abschließend wurden die Brote noch warm in die Haushalte verteilt. Das war ein besonderer Unterrichtstag für die Jugendlichen, den sie nicht vergessen werden.

veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 04.12.2020
Advent in Tüten
Foto: heuteundmorgen
Das "heuteundmorgen-Team" startet mit Tüten in den Advent. Wie das funktioniert zeigt ein Trailer zur Aktions.
Für die Adventssonntage haben die Pfarrer*innen von heuteundmorgen eine hybride Aktion geplant. Vor den Kirchen in den Sprengeln Herzberg-Lindow, Liebenwalde und Löwenberger Land wird jeweils an den Adventssonntagen eine Box mit Adventstüten stehen. Was in der praktischen Umsetzung bedeutet, dass auch liebe Ehrenamtliche aus allen Orten mit dafür sorgen werden, dass die Tüten vor Ort gepackt werden und an den Adventssonntagen bereitstehen.

An jedem Sonntag wird der Inhalt ein anderer sein – ein geistlicher Impuls im Advent „to go“ mit einem Gimmick, einer Überraschung dazu. Das heißt, es lohnt sich ein Sonntagsspaziergang im Advent.

Außerdem wird es an dem jeweiligen Sonntag entsprechend zum Inhalt der Tüten ein Video auf dem Kanal geben. Die Vier haben sich die Sonntage in der inhaltlichen Gestaltung aufgeteilt, aber ebenso koordiniert, dass alles in den drei Pfarrsprengeln zu finden sein wird.
Advent in Tüten - so funktioniert es
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 23.11.2020
Friedensdekade 08.-18.11.2020 „Umkehr zum Frieden“
Von Montag, den 09. November bis Dienstag, den 17. November treffen wir uns um 18:30 Uhr für 15 Minuten zum Friedensgebet um den Taufstein in der Löwenberger Kirche. Während des Gebetes läuten die Glocken.
„Unübersehbar bewegen wir uns in eine Sackgasse: Immer mehr Menschen leiden unter Umweltkatastrophen, Ungerechtigkeit und Krieg, viele Menschen müssen flüchten oder wandern unfreiwillig aus. Zugleich gibt es nicht nur weltweit Proteste, viele Menschen verlassen auch die Unheil bringenden Wege.
Das Motto der Ökumenischen FriedensDekade 2020 vermittelt zwei Botschaften: Eine Abkehr von der jetzigen Praxis ist notwendig und radikale Veränderungen sind machbar.“
Beide Fragestellungen sollen in diesen Tagen bedacht werden. Die Friedensdekade beginnt mit dem Gottesdienst am 8.11. um 14 Uhr in Grünebergs Kirche und endet am Buß- und Bettag am 18.11. mit einem Gospelgottesdienst um 19 Uhr in Löwenbergs Kirche.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 01.11.2020
Reformationsfest und Konfirmation in Löwenberg
Foto: Kirchengemeinde Löwenberg
Der Sprengelgottesdienst zum Reformationsfest in Löwenberg stand in diesem Jahr unter einem besonderen Zeichen. Es wurde Konfirmation gefeiert. Da im Frühjahr keine Gottesdienste in diesem Rahmen möglich waren, wurde das Fest zum Reformationstag nachgeholt.
Pfarrerin Barbara Schlenker und Juliane Lorasch konfirmierten Jonas Nehrenberg aus Liebenwalde, Nele Bath aus Löwenberg, Jonas Fischer aus Hammer.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 01.11.2020
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Jubelkonfirmation in Grüneberg
zum Bild (v.l.n.r).: Josef Schwarzbach (60), Karl-Heinz Tiemann (65), Renate Schramm (65), Brigitte Weinert (70), Erika Griguszies (70), Dorothea Schneck (70), Anneliese Maurischat (70), Reinhilde Huge (75), Sabine Grohmann (70

Im Rollstuhl wurde Reinhilde Huge in die Kirche geschoben, die am 18. März 1945 in Grüneberg konfirmiert worden war. Damals gegen Ende des Zweiten Weltkrieges war das Land umkämpftes Gebiet, und die Bomber flogen übers Dorf nach Oranienburg und Berlin. Große Angst herrschte bei der Bevölkerung, und man plante, vor der Roten...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 01.10.2020
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Jubelkonfirmation in Löwenberg
Foto: Kirchengemeinde
zum Bild (v.l.n.r:): Inge Blankenburg (70), Hans Jörg Otto (65), Ilona Wudick (50)

Inge Blankenburg aus Löwenberg war die Einzige ihres Jahrganges, die in diesem Jahr an der Jubiläumskonfirmation in Löwenberg teilnahm. Vor 70 Jahren hatten allerdings 45 Jugendliche ihr Ja zum Glauben gesagt. "Wie das damals von Pfarrer Dr. Bauer bewältigt wurde, 45 jungen Menschen zugleich etwas vom Glauben zu erzählen, das müssen Sie mir mal in einer stillen Stunde erzählen" sprach Pastorin Schlenker sie in der Predigt an.

Auch...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 01.10.2020
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Neue Wege gehen
Ein neues Schuljahr hat angefangen, die Sommerferien sind längst vorbei und die Kinder besuchen schon seit drei Wochen wieder die Schule. Einige sind gerade eingeschult worden, manche Kinder wechseln von einer Schule zur anderen oder sie rücken ein Jahr weiter in die nächste Klasse. Das bedeutet für sie: Viele neue Wege!
Eine neue Zeit tut sich auf, ein unbekannter Weg liegt vor ihnen. Manches erwartet die Kinder, auf dass sie sich freuen, manches aber auch bereitet ihnen Sorgen. In unserem zentralen Gottesdienst zum Schulbeginn am 30. August in Grüneberg stellten wir die neuen Wege unter Gottes Schutz. Wir beteten: Herr, begleite uns auf unseren neuen Wegen!

Die sechzig Gottesdienstbesucher sangen draußen um die Kirche kräftig mit, die Kinder gingen barfuß einen Weg über harte und weiche Materialien und die Erwachsenen schrieben Fürbitten auf ausgeschnittenen Fußspuren und gestalteten damit den Kirchgang.

Wir erinnerten uns an Jeremia. Gott sagte bei seiner Berufung zu ihm: „Fürchte dich nicht vor ihnen; denn ICH bin mit dir, um dich zu erretten”. Diese vier Worte, ICH BIN MIT DIR zählen mehr als alles andere, für Jeremia und auch für uns.
Gott geht auf allen unseren Wegen auch mit uns. Ist das nicht wunderbar?

Ulrike Limbrecht,
Gemeindepädagogin im Löwenberger Land und in Liebenwalde
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Ulrike Limbrecht am 02.09.2020
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Von Freunden und Freundschaft - Picknick-Gottesdienst der Jungen Gemeinde im Löwenberger Land
Foto: KK-OHL / Determann
In Klevesche Häuser traf sich die Gemeinde auf einer Wiese mitten im Dorf. Glocken haben die Besucher selbst mitgebracht, denn eine Kirche gibt es hier nicht. Aber Geschichten von Freunden und Freundschaften gibt es viele in der Bibel. Aus einigen baute die Junge Gemeinde gemeinsam mit Pfarrerin Juliane Lorasch ein Haus mit allem, was zu einer guten Freunschaft zählt.
Klevesche Häuser zählt zu den kleinsten der 17 Ortsteile der Gemeinde Löwenberger Land. Laut Statistik von 2015 hat Klevesche Häuser 56 Einwohner. In Neuhäsen, dem zweitkleinsten Ortsteil sind es 58. Daran mag sich mittlerweile geringfügig etwas geändert haben. Unverändert aber gehören beide Ortsteile zur Kirchengemeinde Gutengermendorf. Und in beiden gibt es keine Kirche. Dass Klevesche Häuser den Picknick-Gottesdienst der Jungen Gemeinde im Löwenberg Land „bekam“, ist einem Preisausschreiben des Sprengelboten zu verdanken. So...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus den Kirchengemeinden | Evangelische Kirchengemeinde Gutengermendorf im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 11.08.2020
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Coronafreie Geburtstagsgrüße in Grüneberg
Foto: Burkhard Keeve
Bildrechte: Oranienburger Generalanzeiger
von Burkhard Keeve / 28.06.2020 / Oranienburger Generalanzeiger
Grüneberg (OGA) Als vor fünf Jahren Grünebergs Pfarrer Gerhard Gabriel seinen 65. Geburtstag feierte, gaben sich im Pfarrgarten die Gratulanten die Klinke in die Hand. Das halbe Dorf überbrachte ihm Glückwünsche, zumal auch klar war, dass der Pfarrer nach 35 Jahren in Grüneberg im selben Jahr in den Ruhestand gehen wird.

Jetzt ist der 29. Juni wieder ein Montag, an dem "Mäcky", wie ihn seine Freunde nennen, Geburtstag hat und dann noch ein runder. Doch dieses Mal ist alles anders. Es werden keine Tische und Bänke in seinem...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt am 28.06.2020, sichtbar von 29.06.2020 bis 00.00.0000.
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Nichts los in diesem Sommer?
Foto: Michaela Jecht
"Nichts los in diesem Sommer?", die Frage stellen die Pfarrerinnen Christine Gebert, Juliane Lorasch, Michaela Jecht und Pfarrer Matthäus Monz und haben unter dem Motto: „Wir machen es uns schön!“ Abhilfe geschaffen.

Ein kleines Heft mit liebevollen Inhalten. Mit Rezept, Glück und einem Konzert, das sie in ihren Gemeindekreisen für die Sommermonate verteilen werden. Sie können das Heft auch hier als PDF herunterladen.
Sommerzeit zum Herunterladen
hochgeladen am: 22.06.2020
hochgeladen von: Stefan Determann
Dateigröße: 6.08 MB
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt am 22.06.2020
Diese Informationen ist auch in der Newsliste der Kirchengemeinden zu sehen.
Sommer unter P(s)almen
Bildrechte: heuteundmorgen
Die Pfarrerinnen Christine Gebert, Michaela Jecht, Juliane Lorasch und Pfarrer Mattäus Monz vom heuteundmorgen-Team haben eine Sommeredition für ihren Youtube-Kanal gestartet: Sommer unter P(s)almen. Zwischen Palmen und Psalmen ist am Sonntag Kofferpacken und Abreise bei heuteundmorgen angesagt
Ab dem 21.Juni wird jede Woche am Sonntag um 9 Uhr eine neue Folge zu sehen und hören sein.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 20.06.2020
Kantor Jens Seidenfad
Foto: privat
Löwenberger Land. Endlich wird man dem Glockengeläut wieder in offene Kirchen folgen können, denn am kommenden Sonntag wird es um 10 Uhr in Grüneberg und um 14 Uhr in Teschendorf Gottesdienste geben.
Die Regeln sind streng und wurden zuvor in Telefonkonferenzen mit allen Kirchältesten abgesprochen: Nur eine begrenzte Zahl von Personen dürfen in den Kirchenraum, weil der Sicherheitsabstand von 2 Metern gewahrt bleiben muss. So wird darum gebeten, dass sich Alleinstehende einzeln auf die bezeichneten Plätze setzen, Hausgemeinschaften können natürlich gemeinsam Platz nehmen. Im Eingang werden die Hände mit Desinfektionsmittel eingesprüht.

Kantor Jens Seidenfad und Ortspastorin Barbara Schlenker lieben diesen Sonntag im Kirchenjahr besonders,...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Ruth-Barbara Schlenker am 06.05.2020
Corona macht’s möglich: Pfarrer-Quartett Juliane Lorasch, Christine Gebert, Michaela Jecht und Matthäus Monz gründet Youtube-Kanal und übermittelt Botschaften per Video
Gutengermendorf, 14.04.2020, von Stefan Blumberg
„Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal für Youtube ein Video drehen und hochladen würde. Aber Corona hat meine Kollegen und mich dahin gebracht.“ Das sagte Juliane Lorasch Mitte März – auf einem Video auf Youtube. Sie ist seit Anfang 2019 Pfarrerin im Pfarrsprengel Löwenberger Land und dort für den Nordbereich zuständig. Gemeinsam mit weiteren jungen Pfarrerinnen und Pfarrern tat sie sich nach dem ausgesprochenen Kontaktverbot zusammen.

„Wir haben einen...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus den Kirchengemeinden | Evangelische Kirchengemeinde Gutengermendorf im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Stefan Determann am 15.04.2020
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Osterandacht in der Christliche Bürgerhilfe
Foto: Ruth-Barbara Schlenker
Pünktlich 10 Uhr zum Gottesdienstgeläut sammelte sich in der Wallstraße 10, der Wohnanlage der Christlichen Bürgerhilfe Löwenberg, eine kleine Gemeinde, um die Andacht zu erleben, die Pastorin Ruth-Barbara Schlenker für sie hielt. Dabei stand sie hinter dem Maschendrahtzaun, um den nötigen Abstand zu wahren. "Die Alten sind unsere Hochrisikogruppe, ihnen gilt unsere größte Fürsorge", meint die Ortsgeistliche, deren Wohl und geistliche Begleitung ihr am Herzen liegt.

Einmal im Monat findet im Haus eine Andacht statt....
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt am 15.04.2020
Diese Informationen ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Ostergottesdienst to go
Foto: privat
Am Ostersonntag machte Pastorin Ruth-Barbara Schlenker ihr Versprechen wahr und trug die frohe Botschaft hinaus auf die Straßen und an die Zäune. Zunächst war sie mit einem Elektromobil unterwegs. Sie rief mit einer großen alten Ausruferglocke die Menschen an die Fenster: "Der Herr ist auferstanden!" - "Er ist wahrhaftig auferstanden!" wurde ihr mit dem Ostergruß der Ostkirche geantwortet.

Dann sang sie ihr Lieblingsosterlied, weil da das Osterlachen mit hineinkomponiert ist: "Gelobt sei Gott im höchsten Thron. Hallelujahaha". Die Familie Beyer-Loofs empfing sie an einem aufgebauten Tisch vor der Hoftür mit selbstgemachtem Eierlikör und lud die Ortsgeistliche ein, die Runde im Cabriolet fortzusetzen. Wido Beyer betätigte sich als frohgelaunter Chauffeur. So konnten weitere Ziele angesteuert werden: Linde, Lindesee, Grundmühle, Neulöwenberg, und natürlich wurde den beiden Altpfarrern Peter Engel und Gerhard Gabriel auch eine Stippvisite abgestattet.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt am 15.04.2020
"Die Kreuzigung“ von Willy von Beckerath
Bildrechte: Katrin Karras
Heute morgen habe ich mit meiner Freundin Anne in Hamburg telefoniert. Wir kennen uns inzwischen an die 25 Jahre. Anne ist ein toller Mensch. Sie hat sich durch ihre Ausbildung gekämpft, hat jetzt einen guten Job und eine schicke Wohnung mitten in der Stadt ganz für sich allein. Sie wuppt alles, was sie sich vornimmt. Sie kann Abflüsse reparieren, Wände tapezieren, zauberhafte Torten backen und wunderbar zuhören. Meistens geht es laut und lustig zu, wenn wir uns treffen und sie hat ein herzerfrischendes Lachen.

Und dann unser Gespräch heute. Gar...
alles lesen
Mehr zum Leben und Wirken von Willy von Beckerath
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel | Evangelische Kirchengemeinde Grüneberg im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt am 26.03.2020
Diese Informationen ist auch in der Newsliste der Kirchengemeinden zu sehen.
Friedenstag in Grüneberg
Foto: M.Wolf
Bildrechte: M.Wolf
Nach der politischen Wende 1989 gab es eine Arbeitsgruppe für eine „Neue Verfassung der DDR“. Vertreter*innen des Runden Tisches erarbeiteten eine neue Verfassung und schlugen eine neue Staatsflagge vor. Sie sollte weiterhin schwarz-rot-gold gestreift sein, aber anstelle des Staatswappens der DDR sollte das bekannte Motiv der DDR-Friedenbewegung „Schwerter zu Pflugscharen“ gezeigt werden.
Leider geriet der Entwurf zu dieser Verfassung und Flagge in Vergessenheit. Auch ich hatte das vergessen. Daran erinnerte aber der Propst (und künftige Bischof) der...
alles lesen
veröffentlicht unter: Newsarchiv im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 03.09.2019
Mit einem Friedenstag erinnert
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ
Ein Artikel aus der MAZ
Grüneberg. Nach der politischen Wende 1989 gab es eine Arbeitsgruppe für eine „Neue Verfassung der DDR“. Vertreter des Runden Tisches erarbeiteten eine neue Verfassung und schlugen eine neue Staatsflagge vor. Sie sollte weiterhin schwarz-rot-gold gestreift sein, aber anstelle des Staatswappens der DDR sollte das bekannte Motiv der DDR-Friedensbewegung „Schwerter zu Pflugscharen“ gezeigt werden.
Der Entwurf zu dieser Verfassung und Flagge geriet in Vergessenheit. In seiner Predigt im Gottesdienst zum Friedenstag in Grüneberg erinnerte der Propst...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 03.09.2019
Ein herzliches Willkommen
Foto: M. Wolf
Bildrechte: M. Wolf
Zur Begrüßung von Pfarrerin i.E. Juliane Lorasch in unserem Kirchenkreis
Was haben wir eigentlich in Falkental am Sonntag, dem 10. März gefeiert?
Einen Einführungsgottesdienst, der aber kein Einführungsgottesdienst sein kann, weil ein solcher für ein Entsendungspfarramt nicht vorgesehen ist? Oder einen Vorstellungsgottesdienst, der aber nicht mehr wirklich eine Vorstellung ist, weil die Vorzustellende schon seit über zwei Monaten im Amt ist und sich in allen ihren Gemeinden schon vorgestellt hat?
Superintendent Simon brachte die Problematik in seiner Begrüßung auf den Punkt. Was er und die Entsendungspfarrerin...
alles lesen
veröffentlicht unter: Newsarchiv im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 11.03.2019
Berliner Pflanze auf Brandenburger Erde
Foto: privat
Bildrechte: privat
Ein Artikel aus der Gransee-Zeitung von Volkmar Ernst
Gutengermendorf (MOZ) Sie ist 29 Jahre jung, stammt aus Berlin und ist die neue Pfarrerin im Sprengel Falkenthal. Am 1. Januar hat Juliane Lorasch ihren Dienst angetreten, am 10. März wird sie um 14 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Falkenthaler Kirche offiziell in ihr Amt eingeführt.
„Ja, ich bin eine echte Berlinerin. Ich bin Zehlendorf geboren und in Wilmersdorf aufgewachsen, aber ich kenne mich auch mit dem Leben auf dem Dorf aus“, erzählt Juliane Lorasch, lacht fröhlich. Allerdings schränkt sie ein, dass sich ihre dörflichen...
alles lesen
veröffentlicht unter: Newsarchiv im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 15.02.2019
Reise in die dunkle Grüneberger Geschichte
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ
Leserbrief aus der MAZ zu einem Jugendprojekt in Grüneberg
Die Ferien haben einige Jugendliche aus Grüneberg genutzt und sind im Rahmen des Projekts „Grüneberger Dorfgeschichte überLAGERt“ mit Pastorin Schlenker nach Ljubljana in Slowenien gefahren.

Am ersten Tag gab es eine Begegnung mit Frau Dana Valic, die von 1944 bis 45 im Ravensbrücker KZ-Außenlager in Grüneberg inhaftiert war. Sie hat erzählt, wie das Leben im Barackenlager zuging, voller Strafen und anderer Demütigungen. Die Frauen haben dort gehungert, viele seien verhungert. Oder man habe ihnen verdorbenes Fleisch angeboten, das aus Oranienburg angeliefert worden...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 20.11.2018
Die Kanzeluhr der Hoppenrader Schlosskapelle ist zurückgekehrt
Der 11. November 2018 wird für die Hoppenrader in guter Erinnerung bleiben, denn an diesem Tag kehrte die Kanzeluhr auf ihren angestammten Platz zurück.

Gut zwanzig Besucher*innen hatten den Weg in die Schlosskapelle gefunden, um diesen besonderen Moment mitzuerleben. War die Kanzeluhr zu Beginn noch verhüllt, so wurde dieser Schleier im Rahmen einer kurzen Andacht gelüftet. Anschließend berichtete Restaurator Lothar Hasselmeyer (Dresden) über seine Arbeit, die anhand mehrerer Bilder im wahrsten Sinne des Wortes anschaulich wurde.
Bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen bestand anschließend die Möglichkeit, mit Herrn Hasselmeyer ins Gespräch zu kommen und sich die restaurierte Uhr aus der Nähe anzusehen.

Beeindruckend war der Vergleich zwischen dem ursprünglichen und dem restaurierten Zustand: war vor der Restaurierung nur noch die runde Fassung enthalten, sind jetzt wieder vier Gläser zu sehen.
Backen, essen, Stufen steigen – alles für den Falkenthaler Kirchturm
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ
Ein Artikel aus der MAZ von Bert Wittke
Förderverein Historische Dorfkirche sammelt Geld für die Sanierung und stellt auch die sechste Auflage des Turmfestes in den Dienst der guten Sache – 1982,25 Euro eingenommen

Falkenthal. Peter Hanschmann dürfte am Sonntag mit einem gehörigen Muskelkater in den Beinen wach geworden sein. Der 69-jährige Falkenthaler hatte beim Turmfest am Vortag die Aufgabe übernommen, interessierte Besucher in die Kirchturmspitze hinaufzuführen. 84 steile Stufen beziehungsweise Leitersprossen galt es dabei zu überwinden. 35 Meter in die Höhe. Immer und immer wieder. Reife Leistung....
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus der Kirchengemeinde | Evangelische Kirchengemeinde Falkenthal im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 13.08.2018
Löwenberger Initiative wiederbelebt
Foto: MOZ
Bildrechte: MOZ
Ein Artikel aus der Gransee-Zeitung von Volkmar Ernst
Er kann’s nicht lassen: Sich einfach zurücklehnen und den Tag nur genießen, das kann Gerhard Gabriel, Pfarrer i.R., nicht. Er engagiert sich sowohl in der kleinen als auch großen Politik.

Löwenberger Land (MOZ) Post und Unterstützung aus Brandenburg werden demnächst CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer und Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer erhalten, die die Einführung eines „Gesellschaftsjahres“ angeregt haben. Genau das hatte die „Löwenberger Initiative“ bereits 2012 mit der Einführung eines „Sozialen Jahres auf gesetzlicher...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 13.08.2018
Gedenken an Häftlingsfrauen
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ
Ein Artikel aus der MAZ von Martina Burghardt
Grüneberg. Vor 75 Jahren wurde das Barackenlager des Konzentrationslagers Ravensbrück in Grüneberg in Betrieb genommen. Einwohner erinnern mit einer öffentlichen Veranstaltung an diese Zeit.

<b> Sie beschäftigen sich schon lange mit der Geschichte des Lagers. In welcher Form werden Sie am Sonntag der Menschen, die dort gelitten haben, gedenken? </b>

Ruth-Barbara Schlenker: Am 4.?März wollen wir erst einmal innehalten und an jene denken, die hier unfreiwillig leben und arbeiten mussten. Sie sollen in der Veranstaltung...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 02.03.2018
Eine Rose in der Heiligen Nacht
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ
Der Kirchenchor Falkenthal singt zur Christnachtfeier in der Schlosskirche Liebenberg – bis auf den letzten Platz sind alle Kirchbänke belegt - ein Artikel aus der MAZ von Ulrike Gawande
Liebenberg. „Markt und Straßen steh´n verlassen, still erleuchtet jedes Haus.“ Mit diesen Worten beginnt eines der schönsten Weihnachtsgedichte, das im 19. Jahrhundert vom Freiherren Joseph von Eichendorff geschrieben wurde. Und auch die Besucher der Schlosskirche Liebenberg – alle Kirchbänke waren voll besetzt – wussten am Sonntag um 23 Uhr zur Christnachtfeier diese besondere Stimmung am Heiligen Abend zu schätzen.

Denn, wenn die Buden des idyllischen und beliebten Liebenberger Weihnachtsmarktes geschlossen sind, der Heiligabendtrubel mit Braten und Weihnachtsmann...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 28.12.2017
Pastorin Ruth-Barbara Schlenker meinte es gut mit ihren Gemeinden, als sie am Anfang des Jahres Ideen für das Reformationsjubiläum 2017 entwarf. "Das ist ein Jahrtausendereignis, das können wir nicht einfach so vergehen lassen" meint sie. So begaben sich die Kirchenältesten aus Löwenberg, Linde, Grüneberg und Teschendorf gleich Anfang März nach Wittenberg, wo gerade das Lutherhaus seine Türen mit einer neuen Präsentation öffnete. Ein Gottesdienst in der Stadtkirche, eine Führung durchs Kloster und der Besuch der Schlosskirche stimmten ins Jubeljahr ein.

Pastorin...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Ruth-Barbara Schlenker am 03.11.2017
Veränderung und Wandel
Foto: M Wolf
Bildrechte: M Wolf
Verabschiedung von Pfarrer Tobias Ziemann aus seiner Gemeinde in Gutengermendorf
Am Sonntag, dem 22.10. wurde Pfarrer Tobias Ziemann aus seiner Gemeinde in Gutengermendorf verabschiedet. Die Kirche war überfüllt, selbst die Empore reichte nicht aus.
Aus allen Dörfern, die Pfarrer Ziemann betreute, waren viele Menschen gekommen.
Pfarrer Ziemann selber ging in seiner Predigt nicht direkt auf den Abschied ein, sondern predigte über Markus 1, 23ff über die Dämonenaustreibung in Kapernaum.
Er verglich die Dämonen damals mit den Ängsten und Sorgen von heute, die für viele Menschen ähnlich...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 22.10.2017
Pfarrer Ziemann verlässt das Löwenberger Land
Foto: MOZ
Bildrechte: MOZ
Ein Artikel aus der Gransee-Zeitung von Matthias Henke
Gutengermendorf (GZ) Voraussichtlich im Herbst wird Pfarrer Tobias Ziemann den Pfarrsprengel Löwenberger Land verlassen. Das bestätigte er am Mittwoch auf Nachfrage. "Vergangenen Donnerstag haben die Gemeindekirchenräte des Pfarrsprengels Erlöser in Potsdam mich auf die zweite Pfarrstelle des Sprengels gewählt", so Ziemann. "Die acht Jahre hier waren eine schöne Zeit. Wir gehen ohne Groll", sagte der Pfarrer weiter. Jedoch sei im Familienkreis entschieden worden, wieder in ein städtisches Umfeld zu ziehen.

Die hiesigen Gremien habe er bereits informiert. Konkret könnten auf der Gesamt-Gemeindekirchenratssitzung des Sprengels in der kommenden Woche die nächsten Schritte zur Neubesetzung der Pfarrstelle besprochen werden.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 27.07.2017
Diese Informationen ist auch in der Newsliste der Kirchengemeinden zu sehen.
Pfarrer Tobias Ziemann geht nach Potsdam
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ
Familie möchte in städtisches Umfeld - ein Bericht aus der MAZ
Gutengermendorf. Pfarrer Tobias Ziemann wird den Pfarrsprengel Löwenberger Land noch in diesem Jahr verlassen. Das teilte er den Kirchenältesten und Kirchenmitgliedern per E-Mail mit. Er bedauert „diese unpersönliche Form“, wollte aber zügig informieren, bevor die Nachricht im Buschfunk die Runde mache. Tobias Ziemann wird mit seiner Familie nach Potsdam gehen.

„Am Donnerstag haben die Gemeindekirchenräte des Pfarrsprengels Erlöser im Kirchenkreis Potsdam mich aus mehreren Kandidaten auf die zweite Pfarrstelle des Sprengels gewählt. Wahrscheinlich werde ich meinen...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 27.07.2017
Der Kirschkuchen duftete und der Sekt prickelte in den Gläsern. Kaum ein Paar, das nach dem inzwischen fünften "Gottesdienst für Paare" in der Evangelischen Schlosskapelle Hoppenrade heimwärts gehen wollte. Dicht gedrängt standen die Gäste zwischen Kapelle und Gemeinderaum und tauschten sich aus, beschwingt von der Musik des Duos Acuerdo aus Berlin. Nach ihrem ersten Gastspiel 2014 brachten sie bereits zum zweiten Mal Tango und Klezmer zu Gehör. Mit Knopfakkordeon und Violoncello versetzen Anja Dolak und Bernhard Suhm die Paare in Bewegung. Erst behutsam zwischen den Reihen, später...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 13.07.2017
Unglück in Buberow
Foto: Tobias Ziemann
Bildrechte: Tobias Ziemann
Am Montagabend (3. Juli 2017) ist das Storchennest auf dem Ostgiebel der Buberower Kirche abgestürzt. Es zeigte sich am frühen Morgen ein verheerendes Bild. Die drei bereits sehr großen Jungtiere konnten nur noch tot geborgen werden. Das Dach der Kirche wurde bei dem Absturz beschädigt. Völlig zerstört liegt das Nest aus Ästen und Erde nun auf dem Friedhof neben der Kirche.

Erst im Frühling hatte es eine Prüfung des Nestes gegeben. Aber die Regenfälle der vergangenen Wochen haben das Nest offenbar schwerer und schwerer werden lassen, sodass es unter seinem eigenen Gewicht zusammengebrochen ist.

Trauer herrscht nun in Buberow über die verendeten Jungtiere (Archivbild vom 24. Juni anbei). Die beiden Eltern standen am Dienstagmorgen ratlos auf dem Giebel (Bilder). In Kürze müssen Dach und Nest nun repariert werden.

Tobias Ziemann
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 13.07.2017
Veranstaltungen in Hoppenrade
Foto: Tobias Ziemann
Bildrechte: Tobias Ziemann
Kunst in der Schlosskapelle
Auch in der Ev. Schlosskapelle Hoppenrade stehen zum großen Dorfjubiläumsfest am kommenden Samstag (15. Juli) die Türen weit offen. Zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr freue ich mich auf Begegnungen und Gespräche in der Kapelle.

Seit gestern hängen in der Kapelle Fotografien der OSTKREUZ-Mitgründerin und Fotografin UTE MAHLER. Die Bilder aus ihrem Fontane-Zyklus schmücken die Kapelle für die Veranstaltungen im Festjahr und können erworben werden.

Herzlich lädt die Ev. Kirchengemeinde schon heute zum Tag des offenen Denkmals am 10. September ab 14:30 Uhr zu Gottesdienst, Fontane-Lesung und Barockcello-Konzert ein (siehe Anhang), es wird ein Fest!

Darüber hinaus findet am 17. September um 16:30 Uhr eine Lesung von JUTTA VOIGT aus Ihrem Buch STIERBLUTJAHRE statt (Einladung folgt). Auf diese Weise wird auch die DDR-Geschichte von Hoppenrade als Künstler-Schloss beleuchtet.
Möglicherweise werden sogar noch Hoppenrade-Bilder von Sybille Bergemann ausgestellt...

Ein Besuch lohnt sich!

Ihr Tobias Ziemann


veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 13.07.2017
Johannisfest in Buberow
Foto: Tobias Ziemann
Bildrechte: Tobias Ziemann
Ein gemeinsames Fest im neuen Pfarrsprengel Löwenberger Land
So ein Fest hat Buberow noch nie erlebt: Ein Johannisfest mit vielen Besucherinnen und Besuchern aus dem ganzen Pfarrsprengel Löwenberger Land, mit Feuer und Musik.

Bisher hatte das zentrale Fest zu Ehren Johannis des Täufers immer in Löwenberg stattgefunden. Dann aber entschied der Sprengelrat (ein Gremium dem Älteste aus allen Gemeinden sowie Pastorin Schlenker und Pfr. Ziemann angehören), dieses Jahr das Johannisfest in Buberow zu feiern - einer kleinen Gemeinde mit nur 45 Mitgliedern. Es war ein voller Erfolg!

Das Johannisfest ist das...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 27.06.2017
Neuer Pfarrsprengel gegründet
Foto: MOZ
Bildrechte: MOZ
Ein Artikel aus der Gransee-Zeitung von Volkmar Ernst
Neuer Pfarrsprengel gegründet
Löwenberger Land (GZ) Mit einem Festgottesdienst am Reformationstag wird die Neugründung des Pfarrsprengels Löwenberger Land offiziell in der Dorfkirche zu Kraatz gefeiert. Formell gibt es den Sprengel seit 1. Oktober.
Der Evangelische Kirchenkreis Oberes Havelland reagiert damit unter anderem auf die stetig sinkende Zahl an Gemeindegliedern. So sank die Zahl der Gemeindeglieder im Sprengel Löwenberg-Linde-Grüneberg von 1 210 im Jahr 2011 auf 1 111 zum Stichtag 31. Oktober 2015. Zum Sprengel Gutengermendorf gehörten 2011 insgesamt 558...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 14.10.2016
Festgottesdienst am Reformationstag
Foto: Ziemann
Bildrechte: Ziemann
Neubildung des Evangelischen Pfarrsprengels Löwenberger Land
Seit dem 1. Oktober besteht der "Evangelische Pfarrsprengel Löwenberger Land". Er hat sich aus den Pfarrsprengeln Löwenberg-Grüneberg und Gutengermendorf gebildet und hat nunmehr zwei besetzte Pfarrstellen.

Diese Neubildung feiern wir mit einem Festgottesdienst am Reformationstag um 10:00 Uhr in der Kirche von Kraatz - an der Nordspitze des neuen Sprengels.

Im Anschluss laden wir zu einer Busfahrt durch den neu gebildeten Pfarrsprengel ein, vorbei an allen 11 Kirchen. Hier und da steigen wir auch aus - auch zum gemeinsamen Mittagessen in Grüneberg. Gegen 14:30...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 11.10.2016
Festgottesdienst zum Reformationstag
Foto: Ziemann
Bildrechte: Ziemann
Neubildung des Evangelischen Pfarrsprengels Löwenberger Land
Seit dem 1. Oktober besteht der "Evangelische Pfarrsprengel Löwenberger Land". Er hat sich aus den Pfarrsprengeln Löwenberg-Grüneberg und Gutengermendorf gebildet und hat nunmehr zwei besetzte Pfarrstellen.

Diese Neubildung feiern wir mit einem Festgottesdienst am Reformationstag um 10:00 Uhr in der Kirche von Kraatz - an der Nordspitze des neuen Sprengels.

Im Anschluss laden wir zu einer Busfahrt durch den neu gebildeten Pfarrsprengel ein, vorbei an allen 11 Kirchen. Hier und da steigen wir auch aus - auch zum gemeinsamen Mittagessen in Grüneberg. Gegen 14:30...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 11.10.2016
Zu Besuch in Eden
Foto: Ziemann
Bildrechte: Ziemann
Ausflug des Seniorenkreises nach Eden
Über 60 Jahre ist es her, da machte sich die Junge Gemeinde aus Kraatz (Gransee) mit ihrem Pastor Peter Groß auf nach
Eden. Mit ihren Fahrrädern fuhren sie gemeinsam in diesen Oranienburger Ortsteil, der seit 1919 zum Lebensmittelpunkt
des Künstlers Wilhelm Groß geworden war (1883-1974).
In Eden betrieb Wilhelm Groß sein in Oranienburger Kreisen berühmtes Atelier, die "Strohkirche". Ein einfaches Holzhaus,
mit Reet gedeckt. Hier entstanden die vielen großen und kleinen Kunstwerke von Groß, die noch heute an vielen Stellen zu
bewundern sind (u.a....
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 28.07.2016
Meseberger Kirchenkonzerte 2016
Foto: ziemann
Bildrechte: ziemann
Lassen Sie sich in der Anfang des 16. Jahrhunderts gebauten und jüngst restaurierten Kirche im brandenburgischen Meseberg klangvoll von Orgel- und Kammermusik verzaubern. In Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde und dem Hotel „Schlosswirt Meseberg“ präsentieren wir Ihnen die Kirchenkonzerte. Diese finden jeweils am 3. Samstag des Monats um 17.00 Uhr in den Monaten April bis Juni und September bis Oktober statt.
Um Ihren Kulturgenuss ganz und gar abzurunden, empfehlen wir Ihnen nach dem Konzert ein stilvolles Abendessen mit einem guten Glas Wein im „Schlosswirt Meseberg“ gleich nebenan. Wer einen Tisch in unserem Restaurant reserviert, erhält als Service
eine Platzreservierung bei den Meseberger Kirchenkonzerten.
Flyer Meseberger Kirchenkonzerte
hochgeladen am: 25.04.2016
hochgeladen von: Mathias Wolf
Dateigröße: 1.47 MB
veröffentlicht unter: Neues aus der Kirchengemeinde | im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 25.04.2016
Ein Artikel aus der Gransee-Zeitung von Marko Winkler
Meseberg (MZV) "Außer Dienst ist sie nie gewesen", sagte Pfarrer Tobias Ziemann am Sonnabend zur festlichen Einweihung der Meseberger Kirche. "Sie hat nur eine Generalüberholung erlebt, war auf Tour sozusagen" ["Kur" hatte Pfarrer Ziemann gesagt - Anmerkung Mathias Wolf]. Drei Jahre nahmen die Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten in Anspruch. Jetzt ist das denkmalgeschützte Gebäude wieder offen. Mit einem Festgottesdienst begangen Pfarrer Ziemann, Generalsuperintendentin Heilgard Asmus, Superintendent Uwe Simon die Zeremonie und viele Besucher die Einweihung, bei der auch der Altar neu...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus der Kirchengemeinde | im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 29.06.2015
Festgottesdienst am 13. Juni 2015
Foto: Ziemann
Bildrechte: Ziemann
Dorfkirche Meseberg umfassend restauriert
Nach fast drei Jahren Sanierung erstrahlt die Dorfkirche in Meseberg wieder in neuem Glanz. Anlässlich der Indienstnahme lädt die Evangelische Kirchengemeinde Meseberg am Samstag, 13. Juni 2015, zu einem Festgottesdienst ein. Der Gottesdienst beginnt um 10:30 Uhr. Es predigt Generalsuperintendentin Heilgard Asmus. Frank Stege, Amtsdirektor aus Gransee, hält ein Grußwort. Im Anschluss lädt die Kirchengemeinde zu einem Empfang neben der Kirche ein.

Am selben Tag ermöglicht das Bundeskanzleramt einen Blick hinter die Kulissen des Gästehauses der Bundesregierung im...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus der Kirchengemeinde | im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 11.06.2015
Sie wird noch schöner klingen
Ein Artikel aus der MAZ von Cindy Lüderitz
Meseberg – John Barr hat sich Spickzettel geschrieben, um beim Einbau der Meseberger Orgelpfeifen nichts zu vergessen. Fast zwei Jahre lang lagen die mehr als 300 Pfeifen in einer Kammer unterm Dach der alten Gaststätte. Barr hatte sie ausgebaut, um sie vor dem Staubregen in der Kirche zu schützen. Die war zwei Jahre Baustelle, wurde in mehreren Etappen generalsaniert.
Nun ist das Gotteshaus in Sicht und Nachbarschaft zum Gästeschloss der Bundesregierung auch ein kleines Prunkstück. Augenfällig sind das neue Dach, die geputzten Fenster und die neue Farbgebung des Innenraumes....
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus der Kirchengemeinde | im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 01.06.2015
Ehemalige Kapelle in Häsen
Foto: Ziemann
Bildrechte: Ziemann
Gegenwärtig wird die Ev. Kapelle in Häsen, die im Herbst 2013 entwidmet wurde, abgebaut. Sie soll nach Restaurierungsarbeiten noch in diesem Jahr auf dem Friedhof in Teltow wiedererrichtet werden.

Die Baracke stand bis 1945 im Zwangsarbeiterlager in Grüneberg, einem Außenlager des KZ Ravensbrück. Nach dem Krieg wurden die Baracken an vielen Orten der Region zu Unterkünften für Siedler. Später richteten sich Christen in dieser Baracke ihre Kapelle ein. Viele Jahrzehnte hatte Häsen deshalb eine Kirche - vorher und nachher nicht!

Auch in Teltow gab es Zwangsarbeiter, jedoch wurden alle Spuren früh beseitigt. Die Kapelle soll dort errichtet werden und zunächst als Ersatz für eine Friedhofskapelle dienen. Später wird sie ein Ort des Gedächtnisses für Zwangsarbeit im 2. Weltkrieg.

Mit freundlichen Grüßen,
Pfr. Tobias Ziemann
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 21.04.2015
Einstige KZ-Baracke wird zur Kapelle in Teltow
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ
Ein Artikel aus der MAZ (Ausg. Potsdam-Mittelmark) von Konstanze Wild
Teltow. Gut ein Jahr ist es her, dass ein kleines unscheinbares Kirchenhaus in Häsen, einem Ortsteil der Gemeinde Löwenberger Land im Landkreis Oberhavel, in einer bewegenden Abschiedszeremonie entwidmet wurde. 60 Jahre war die Kapelle in Häsen ein Ort kirchlichen Lebens. „Doch mit dem Haus verbanden sich auch Trauer und Leid“, erinnerte Superintendent Uwe Simon an die wechselvolle Geschichte der Kapelle. Denn einst diente sie als Baracke im KZ-Außenlager Grüneberg. Nun soll das Holzhaus auf den Evangelischen Friedhof in Teltow umgesetzt werden. Die St.Andreas Kirchengemeinde möchte...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 17.11.2014
5000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt
Foto: privat
Bildrechte: privat
5000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt
So lautete der Name der Aktion, die im Oktober zweimal in Gransee bzw. in Bergsdorf stattgefunden hat. Jugendliche aus vielen Orten der Region trafen sich am frühen Samstagmorgen, um bei der Bäckerei Stadige in Bergsdorf "Brot für die Welt" zu backen.
Gemeinsam wurde geknetet, geformt und gebacken. Bäckermeister Krüger, der schon seit Mitternacht im Einsatz war, nahm sich geduldig bis 10:00 Uhr für die Jugendlichen Zeit. Drei Stunden, in denen die Konfis viel gelernt haben - vor allem über die Arbeit, die in jedem frischen Brot steckt.
Dankbar und voller Eindrücke verließen wir die Bäckerei. In zwei Gottesdiensten und einem Konzert wurden die 50 Brote für fast 230 Euro verkauft - Geld, das direkt an die Organisation Brot für die Welt überwiesen wird.
Insgesamt sind bei allen sechs Verkaufsaktionen 650 Euro zusammen gekommen.

Herzlichen Dank an alle, die uns dabei unterstützt haben!

Pfarrer Tobias Ziemann,
Gutengermendorf
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 03.11.2014
Erntedank: Gottesdienst im alten Speicher
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ
Ein Artikel aus dem Neuen Granseer Tageblatt von Cindy Lüderitz
Frisch gebackenes Brot und leuchtender Getreideschmuck wurden gestern zu den Erntedankgottesdiensten dargeboten – in Häsen fand er an einem ungewöhnlichen Ort statt: im alten Kornspeicher. Genauer gesagt, inden alten Pferdeställen, aus denen Anne Pieper und ihre Familie ein Café machten. Zwischen die alten Mauern ist vor knapp einem Jahr wieder Leben eingezogen – und ein Treffpunkt für die weltliche sowie die geistliche Gemeinde.
Als am 8. September 2013 die Häsener Kapelle entwidmet wurde (MAZ berichtete), führte die Abschieds-Prozession zum Kornspeicher. Schon zu diesem...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 03.11.2014
Der dritte Gottesdienst für Paare in Hoppenrade
Foto: M Wolf
Bildrechte: M Wolf
„Es ist etwas Besonderes, wenn die Kirche mal unsere Zweisamkeit würdigt.“ So sagte eine Teilnehmerin beim Sekt nach dem Gottesdienst. Immer werde erwartet, dass die Grundbeziehung in der Familie stimme. Aber dass Partnerschaft einmal als ein Schatz gewürdigt wird, das sei wunderbar.
Der Gottesdienst für Paare am 15. Juni war eine gute Erfahrung. Bei Tango-Musik waren die anwesenden Paare eingeladen, Distanz und Nähe, den Alltag nebeneinander und die Kraftquellen zu bedenken und miteinander in Bewegung umzusetzen. Obwohl ihr musikalischer Partner erkrankt war und nicht kommen konnte, brachte Anja Dolak vom Duo Acuerdo mit ihrer Musik auf dem Knopfakkordeon alle in Bewegung, äußerlich und/oder innerlich. Liebesgedichte von Rilke, Fried, Hertzsch und Texte aus dem Hohen Lied der Liebe und dem Kolosserbrief banden die eigenen Erfahrungen und Hoffnungen zusammen mit Liebenden und Hoffenden aller Zeiten.
Etwa 20 Paare aus verschiedenen Orten des Kirchenkreises haben dieses Ereignis genossen. Ob es im nächsten Jahr wieder einen Gottesdienst für Paare geben wird?
Nele Poldrack
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 23.06.2014
Wie nah bist du mir?
Foto: privat
Bildrechte: privat
der dritte Gottesdienst für Paare
Sonntag, 15. Juni 2014, 14:00 Uhr

Vielleicht haben Sie in den vergangenen Jahren in der Ev. Schlosskapelle Hoppenrade oder in einer anderen Kirche des Pfarrsprengels Gutengermendorf geheiratet oder ein Kind hier taufen lassen. Vielleicht kennen Sie die Kapelle vom einem Konzert? Hoffentlich haben Sie viele gute Erinnerungen an Ihren letzten Besuch.

Wir möchten Sie nun auch in diesem Jahr herzlich einladen, sich auf den Weg ins Löwenberger Land zu machen; zu einem bewegten und bewegenden Gottesdienst für Paare in der Ev. Schlosskapelle am Sonntag nach Pfingsten...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 09.06.2014
Prozession zum Abschied
Kapelle in Häsen wurde entwidmet. Ein Artikel aus der Märkischen Allgemeinen Zeitung von Danilo Hafer
„Für manche ist das heute sicher ein schwerer Weg“, sagte Superintendent Uwe Simon zu Beginn des letzten Gottesdienstes in der Kapelle von Häsen. Das kleine baufällige Kirchenhaus wurde am Sonntag feierlich entwidmet.

Zum Abschied erinnerte Pfarrer Tobias Ziemann an die letzten 60 Jahre, in denen die Kapelle für die Gemeinde ein Ort der Freude war. Aber es verbinden sich mit dem Haus auch Trauer und Leid, sagte Superintendent Uwe Simon. Damit sprach er die wechselvolle Geschichte der Kapelle an. Einst war das Gebäude eine Baracke des KZ-Außenlagers Grüneberg. Dabei...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 11.09.2013
Abschied mit Wehmut
Bericht aus der Märkischen Allgemeinen von Bert Wittke
Die Kirchenkapelle in Häsen wird entwidmet. Es besteht viel Sanierungsbedarf. Das Problem: es gibt zu wenig Gottesdienstbesucher. Einigkeit herrscht in der Gemeinde, dass die Geschichte der Kapelle nicht einfach im Sande verlaufen darf. Deshalb wird die Entwidmung am 8. September mit einem Gottesdienst begangen, der in der Kapelle beginnt und mit einer Prozession zum alten Kornspeicher, wo die Häsenerin Anne Pieper ein Café betreibt, endet.

Häsen. „Dass aus einem Ort der Schuld ein Ort der Vergebung wurde, wo man das Evangelium predigt, ist für mich einmalig. Ich kenne...
alles lesen
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 22.08.2013
Geliebt - ein Gottesdienst für Paare
Foto: MWolf
Bildrechte: MWolf
Zum zweiten Mal lud der Pfarrsprengel Gutengermendorf zum "Gottesdienst für Paare" ein. Bei schönstem Sommerwetter trafen sich in der Schlosskapelle Hoppenrade Paare, um Gottes Segen für ihre Ehe zu erbitten, um Dank zu sagen und gemeinsam zu feiern.
Gemeindepädagoge Tobias Ziemann hatte eingeladen und leitete den Gottesdienst gemeinsam mit Pfarrerin Nele Poldrack aus Leegebruch.
Bekannte, aber auch neue Lieder erklangen, an der Orgel begleitet von Antonia Gentz. Lesungen und Texte erinnerten an die Liebe: An die Liebe Gottes zu den Menschen und an die Liebe in einer Partnerschaft. In einer Dialogpredigt zum "Hohenlied der Liebe" (1.Kor. 13) ließen Nele Poldrack und Tobias Ziemann die Gemeinde teilhaben an ihren Gedanken zur Liebe Gottes, aber auch zur Liebe in der Partnerschaft und zu den Höhen und Tiefen einer jeden Beziehung.
Schade, dass der Einladung nicht so viele Paare wie im letzten Jahr gefolgt waren. Die Idee eines solchen Segnungsgottesdienstes ist gut und der sonnige Nachmittag lud ja förmlich zum Feiern ein - was auch im Anschluss an den Gottesdienst bei Kaffee, Kuchen und Sekt geschah.
veröffentlicht unter: Neues aus dem Pfarrsprengel im Pfarrsprengel Löwenberger Land
erstellt von Mathias Wolf am 09.06.2013