Start Willkommen im Kirchenkreis Archiv Andachtsarchiv Artikel: Zeit
Zeit
Foto: privat
Bildrechte: privat

Zeit

Andacht von Benjamin Bouffée, Kirchenmusiker in Zehdenick

Zeit ist eigentlich etwas, was man nie so richtig hat. Ständig vergeht sie, ist viel zu schnell abgelaufen und manchmal flieht sie sogar vor einem. „Tempus fugit…“ - die Teil flieht.
Was auffällt ist, dass es sich immer um Bewegungen handelt. Denn wenn die Zeit rennt, abläuft, vorangeschritten ist, vergeht oder sogar flieht, dann scheint Zeit immer rastlos auf Wanderschaft zu sein. Und im Alltag geht es uns nicht anders. Dann muss man sich wieder beeilen, um den nächsten Termin zu schaffen, eilt zur bahn, mit dem Auto oder zu Fuß und schon fragt man sich wieder, wo denn die Zeit geblieben ist. Aber kann denn Zeit überhaupt bleiben, wenn sie doch immer nur davoneilt?
Die Zeit werden wir wohl nie aufhalten können. Sie wird immer in Bewegung bleiben. Vielleicht bleibt sie scheinbar auch einen Moment stehen aber dann verrinnt sie in einem anderen Moment um so schneller. Wenn wir versuchen, der zeit hinterher zu laufen, dann stellen wir sehr schnell fest, dass die Zeit dann eher einer der beiden Igel ist und wir die Hasen sind.
Aber wir können versuchen uns einfach ein bisschen mehr Zeit zu nehmen. Zeit, für Familie, für Freunde, Zeit für schöne Gespräche oder ein gutes Buch. Zeit für die Natur, Zeit für den Glauben.
Zeit für die Liebe.
Die Zeit wird dadurch natürlich nicht stehenbleiben aber sie wird auf jeden Fall ein bisschen langsamer werden.
„Tempus fugit - Amor manet“ geht es eigentlich mit dem Zitat noch weiter. Die Zeit flieht - Die Liebe bleibt. Natürlich bleibt die Liebe nicht immer, denke ich mir. Sonst gäbe es doch wohl nicht so viele Scheidungen. Aber wie die Zeit, lässt sich auch die Liebe nicht beeinflussen. Und so sollte wir uns auch die Zeit nehmen, Gottes Liebe wahrzunehmen, weiterzugeben und dann festzustellen, dass die Liebe Gottes bleibt auch wenn die Zeit weiter wandert.

Benjamin Bouffée
erstellt von Mathias Wolf am 24.03.2019, zuletzt bearbeitet am 01.04.2019
veröffentlicht unter: Andachtsarchiv