Start Willkommen im Kirchenkreis Archiv Andachtsarchiv Artikel: Das Richtige tun
Das Richtige tun
Foto: privat
Bildrechte: privat

Das Richtige tun

Andacht von Thomas Triebler, Pfarrer in Kremmen

Es ist vormittags gegen 9 Uhr. Ich sitze am Schreibtisch und brüte über einem wichtigen Artikel. Er muss heute noch fertig werden. Wie finde ich nur die richtigen Worte? Da gehen die Gedanken auf Wanderschaft, zurück auf den Schulhof von damals. Ich sollte mich dem Lehrer erklären und fand nicht die Worte für das, was in mir vorging. Her-aus kam nur ein Gestammel und Gestotter.
Und plötzlich geht es los. Ich bin wieder am Schreibtisch. Als ob einer einen Schalter umgelegt hätte. Es müssen mehrere hundert, wenn nicht sogar einige tausend sein. Aus vollem Hals und alle durcheinander. Direkt vor meinem Fenster. Also Fenster zu. Hilft aber nur bedingt. Ehe ich mich weiter daran nerve, versuche ich das Geschehen zu er-gründen. Vor dem Haus, auf der großen Eiche sitzen sie und machen den Krach – die Stare. Es hört sich an, als ob jeder den anderen versucht zu überstimmen. Nach einer Weile ist plötzlich Ruhe, auf einen Schlag. Alle fliegen los. In den Tagen darauf dasselbe Schauspiel.
Meine Erklärung: Kommunikationstraining. Sie haben ja großes vor, wollen im Schwarm einige tausend Kilometer weit fliegen. Da muss man sich aufeinander ein-stimmen. Da muss man ein Gefühl für die anderen entwickeln. Wie sie ticken, wie sie sich anhören. Mittlerweile geht das Training schon in die dritte Woche.
Wir Menschen haben auch großes vor. Jeder für sich möchte sein eigenes Leben gut leben. Das ist nicht immer leicht. Fordert uns manchmal sehr heraus. Dann wollen wir miteinander gut auskommen. Und darüber hinaus gibt es noch einige Vorhaben, die uns als Menschen insgesamt betreffen. Die müssen wir auch bewältigen: die Verände-rung des Klimas, die Erhaltung des Friedens, die Sicherung der Ernährung.
Es geht nur miteinander. „Ich zuerst!“ – das kann sich da nicht bewähren. Wir brauchen ebenso viel Training und klare Regeln, etwa: liebe deinen Nächsten wie dich selbst.
Denken Sie daran am Sonntag zur Wahl zu gehen. Das ist auch Training.
Bleiben Sie behütet.
erstellt von Mathias Wolf am 30.08.2019, zuletzt bearbeitet am 31.10.2019
veröffentlicht unter: Andachtsarchiv