Start Willkommen im Kirchenkreis Artikel: Mit ganzem Herzen dabei
Mit ganzem Herzen dabei
Foto: privat
Bildrechte: privat

Mit ganzem Herzen dabei

Andacht zum Sonntag Invokavit von Kirchenmusiker Rob Bauer, Gransee

Nicht nur Karnevalisten wissen: Seit Aschermittwoch hat die Passionszeit begonnen. Traditionell eine Fastenzeit, aus ganz praktischen Gründen – die Wintervorräte waren schlicht alle. Mittlerweile begehen wir sie oft als Zeit des Verzichts auf etwas: Alkohol, Kaffee, Schokolade etwa, oder Computerspiele.
Ich möchte einen anderen Vorschlag machen, diese Zeit zu nutzen, der im Wort „Passion“ verborgen liegt. Im Deutschen wie im Englischen hat es zwei Bedeutungen: Das Leiden (Jesu, bis zu seinem Tod am Kreuz) – und die Leidenschaft.
Lasst uns doch die Passionszeit, die Leidenszeit, zu einer leidenschaftlichen Zeit machen: Uns leidenschaftlich und mit ganzem Herzen für die Dinge einsetzen, die uns Christen besonders wichtig sind!
Der erste Sonntag der Passionszeit heißt „Invokavit“ und ist ganz besonders dem Nachdenken über die Versuchungen gewidmet, die uns begegnen. Dem Alkohol, dem Kaffee, der Schokolade und den Computerspielen also? Ja, auch. Aber auch der vielleicht größten Versuchung: Im Herzen träge zu werden. Nicht mehr richtig hinzuschauen, wie es der Welt um uns herum geht. Der Sehnsucht nach einem einfachen Weltbild und nach einfachen Lösungen nachzugeben. Vorurteile zu pflegen, Menschen in Schubladen einzusortieren, statt ihnen wirklich zuzuhören, zu begegnen, zu helfen.
Das ist wahrscheinlich die größte Versuchung in unserer unübersichtlichen Welt. Und so einfach dürfen wir es uns eben nicht machen, gerade in der Passionszeit. Lasst uns in dieser Zeit, in der des Leidens Jesu gedacht wird, leidenschaftlich sein und im Herzen brennen – für die Schwachen und Ausgegrenzten, gegen das Unrecht, und damit letztlich für den Frieden. Wenn wir das tun, machen wir es uns nicht leicht. Aber wir sind dazu dringend aufgefordert, gerade 2019, in dem die Losung ein ganzes Jahr lang heißt: Suche den Frieden und jage ihm nach. Lassen Sie uns das tun. Leidenschaftlich.

Ihr Rob Bauer, Kirchenmusiker in Gransee
erstellt von Mathias Wolf am 11.03.2019, zuletzt bearbeitet am 18.03.2019
veröffentlicht unter: Andachtsarchiv

Spenden für den Taufstein
Foto: MAZ
Bildrechte: MAZ
Ein Artikel aus der MAZ von Marco Paetzel
Velten. Die Jahrzehnte haben ihre Spuren hinterlassen, an vielen Stellen platzt die Farbe vom alten Taufstein ab. „Früher“, sagt Ilse Tuch, „hatten die Farben noch viel mehr Kraft.“ Sie muss...
alles lesen
Haltung zeigen
Foto: EKBO
Bildrechte: EKBO
Wort der Landessynode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz als Gesprächsimpuls zu aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen
Mit diesem Wort möchte die Landessynode Menschen in der Kirche Mut machen, über aktuelle Herausforderungen des gesell-schaftlichen Miteinanders zu sprechen. Es konzentriert sich auf drei...
alles lesen
Haltung zeigen
hochgeladen am: 16.05.2019
hochgeladen von: Mathias Wolf
Dateigröße: 5.81 MB
Deutsche Bischofskonferenz und Rat der EKD veröffentlichen Gemeinsames Wort
Die Deutsche Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) haben am 11. April 2019 ein Gemeinsames Wort mit dem Titel „Vertrauen in die Demokratie stärken“ veröffentlicht....
alles lesen
Vertrauen in die Demokratie stärken
hochgeladen am: 16.05.2019
hochgeladen von: Mathias Wolf
Dateigröße: 1.86 MB
JUNI
22
Glambecker Konzertreihe und Glambecker Claviermusiken
Sa, 22.06.2019, 15:00
Evangelische Kirche Glambeck, 16247 Friedrichswalde OT Glambeck, Wolletzer Weg
JUNI
23
Johann Sebastian Bach
Kantate BWV 39 "Brich... alles lesen
So, 23.06.2019, 17:00
Maria-Magdalenen-Kirche, 17268 Templin, Martin-Luther-Straße
JUNI
29
Klenke-Quartett
Annegret Klenke –... alles lesen
Lindower Sommermusiken
Sa, 29.06.2019, 20:00
Evangelische Stadtkirche Lindow, 16835 Lindow, Straße des Friedens 77
Bildliche Kommentare
Bericht von der Kreissynode von Beate Wolf
Ein Bericht von Nele Poldrack und Ute Gniewoß über die Arbeit im Flüchtlingsprojekt „Lesvos Solidarity“ auf der Insel Lesbos