Start Willkommen im Kirchenkreis Artikel: Es geht durch unsre Hände
Es geht durch unsre Hände
Foto: C.P.
Bildrechte: C.P.

Es geht durch unsre Hände

Auf einmal ist es kalt geworden, die kürzeren Tage fühlbar. Nach dem fast unerträglich heißen, trockenen Sommer spüren wir den Herbst. Manche blicken jetzt auch ein bisschen stolz auf geerntete und verarbeitete Früchte, denn da steckt viel eigene Arbeit drin. Die Bauern aber denken eher an Ernteausfälle oder geringe Erträge.
Wenn wir nach den Ursachen fragen, so fallen Worte wie Klimawandel, Überdüngung, Monokultur oder Artensterben. Sie verdeutlichen uns, dass es oft genug die Folgen unseres eigenen Handelns sind, die sich unübersehbar einstellen. Da bekomme ich Zweifel an der Richtigkeit einer Liedzeile, die morgen am Erntedankfest wohl in allen Gottesdiensten gesungen wird: „Es geht durch unsre Hände, kommt aber her von Gott!“
Gott hat uns den Auftrag gegeben, diese Erde zu bebauen und zu bewahren. Wie wir das umsetzen, liegt in unserer Verantwortung. Wenn wir schlechte Haushalter oder Wirtschafter sind, können wir Gott nicht dafür verantwortlich machen, sondern müssen uns fragen, was wir falsch gemacht haben. Sicher ist es nicht leicht, die Antwort zu finden, mit der alle Probleme vollständig geklärt sind. Aber dass wir mit der uns anvertrauten Erde sorgsam und liebevoll umgehen, dass wir fürsorglich für unsere Mitgeschöpfe handeln sollen, das dürfte sicher unstrittig sein.
Das Erntedankfest erinnert uns auch daran! Es ist nicht nur Anlass zum Danken für die Ernteerträge, die uns wieder eine Saison genug zum Leben bieten. Es ist auch Anlass zum Denken; zum Nachdenken darüber, was es heißt, die Erde zu pflegen und zu bewahren, damit sie auch für künftige Generationen ein guter Lebensraum ist. Angesichts unserer heutigen Möglichkeiten gehen nicht nur Saat und Ernte durch unsere Hände, sondern der ganze Planet. Ich bin dankbar, dass Gott uns die Erde anvertraut hat. Diesen Dank verbinde ich mit der Bitte: Lasst uns alle dafür sorgen, dass sie erhalten bleibt!
erstellt von Christoph Poldrack am 05.10.2019, zuletzt bearbeitet am 12.10.2019
veröffentlicht unter: Archiv

Diese Information ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Freitags für die Zukunft
Gelacht haben sie über Noah. Der Spinner, der immer schon so anders war. Der mit Gott redete und nach Gottes Willen fragte. Reich ist er so nicht geworden.
Und dann fing er an mitten in...
alles lesen
Region Templin
Der Evangelische Kirchenkreis Oberes Havelland sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine Gemeindepädagogin/ einen Gemeindepädagogen
100% RAZ (unbefristet)
alles lesen
Selten werden unsere Kirchen so liebevoll und vielfarbig ausgeschmückt wie zum Erntedankfest. Lebensmittel und Früchte der Felder und Gärten, eingekaufte Lebensmittel und viele bunte...
alles lesen
OKT
30
Mi, 30.10.2019, 14:30
Altes Pfarrhaus Neuholland, 16559 Liebenwalde OT Neuholland, Nassenheider Chaussee 31
OKT
31
Unsere „Grün-Goldene“ wird 25
alles lesen
Do, 31.10.2019, 16:30
Maria-Magdalenen-Kirche, 17268 Templin, Martin-Luther-Straße
NOV
06
Mi, 06.11.2019, 14:30
Gemeinderaum im Pfarrhaus, 16559 Liebenwalde, Marktplatz 3
Gottesdienst am 15.09.19 um 14.00 Uhr in der Maria-Magdalenen-Kirche
Bildliche Kommentare