Start Kirchenkreis & Arbeitsbereiche Artikel: Pilgern von Himmelpfort bis Zehdenick - Zweite Teilstrecke des Brandenburgischen Klosterweges wird eröffnet.
Pilgern von Himmelpfort bis Zehdenick
Foto: KK-OHL / Stefan Determann

Pilgern von Himmelpfort bis Zehdenick - Zweite Teilstrecke des Brandenburgischen Klosterweges wird eröffnet.

Herzliche Einladung zur Eröffnung des 2. Abschnitts des Pilgerweges: Brandenburgischer Klosterweg von Himmelpfort nach Zehdenick am Samstag, den 19.09.2020

Für den kommenden Samstag laden das Klosterstift Zehdenick und die Initiatoren des Brandenburgischen Klosterweges zu einer Eröffnungswanderung nach Zehdenick ein. Gepilgert wird vom Hoch- und Stapelweg nahe dem Bahnhof Zehdenick-Neuhof zum Klosterhof in Zehdenick. Start ist 10.15 am Bahnhof Neuhof. Im Klosterhof findet dann anlässlich der Eröffnung gegen 12.15 Uhr eine feierliche Andacht statt, zu der auch Superintendent Uwe Simon vom Evangelischen Kirchenkreis Oberes Havelland, Stiftsamtsfrau Gabriele Pielke und Vertreter der Stadt Zehdenick anwesend sein werden.

Der neue Pilgerweg wird die ehemaligen Zisterzienserinnenklöster Himmelpfort und Zehdenick verbinden und soll künftig bis zum Kloster Lindow führen. Ein erstes Teilstück von Fürstenberg (Havel) bis Himmelpfort wurde bereits vergangenes Jahr fertiggestellt. Diese zirka fünf Kilometer lange Strecke bildet zugleich die Anbindung an den Pilgerweg Mecklenburgische Seeplatte zum Kloster Wanzka.

Der nun fertiggestellte Abschnitt von Himmelpfort bis Zehdenick hat eine Länge von ca. 36 Kilometern. Für das kommende Jahr ist die Fortführung des Brandenburgischen Pilgerweges über Gransee bis zum Kloster Lindow geplant. Damit werden alle drei ehemaligen Zisterzienserinnenklöster im Kirchenkreis Oberes Havelland durch den Pilgerweg verbunden. Von dort aus soll es dann wieder eine Anbindung an den Pilgerweg Mecklenburgische Seenplatte geben.

Die Idee für den Pilgerweg kommt von verschiedenen Seiten, wie Pfarrer Gernot Fleischer, einer der Initiatoren des Weges erzählt: „Die Kirchengemeinde Himmelpfort ist dabei ein wichtiger Impulsgeber. Karl-Otto Winkler setzt sich dort seit Jahren für das Projekt ein und hat viele Mitstreiter gefunden. Zur Nordkirche entwickelte sich ein guter Kontakt. Das machte die Kooperation mit dem Pilgerweg Mecklenburgische Seenplatte möglich. Wir werden mit unserem Weg in ein aktives Pilgergeschehen eingebunden.“ Gernot Fleischer freut sich, dass der Evangelische Kirchenkreis Oberes Havelland signalisiert hat, künftig wohl auch die Trägerschaft für den Pilgerweg zu übernehmen. Die Kommunen sind als Partner mit an Bord und binden den Pilgerweg ins regionale Stadtmarketing ein.

Aktuell wird die Beschilderung angebracht. Unterstützung kommt dabei von der AQUA Zehdenick GmbH. So werden Pfarrer Gernot Fleischer und Frank-Steffen Lackner von der AQUA GmbH in den nächsten Tagen unterwegs sein, um die neuen Hinweisschilder für den Brandenburgischen Klosterweg anzubringen.
Einladung zur Eröffnung des Brandenburgischen Klosterweges
hochgeladen am: 11.09.2020
hochgeladen von: Stefan Determann
Dateigröße: 1.83 MB
erstellt von Stefan Determann am 17.09.2020, zuletzt bearbeitet am 26.02.2021
veröffentlicht unter: Kirchenkreis & Arbeitsbereiche

Diese Information ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Sammelunterkünfte und die Corona-Pandemie
Engagement on Air - Ein Podcast über Flucht, Migration und Mitmenschlichkeit
Viele von Flucht betroffene Menschen werden in sogenannten Sammel- oder Gemeinschaftsunterkünften untergebracht. Dort teilen sie sich mit anderen Personen Zimmer, Küche, Toilette und Bad....
alles lesen
vollständiges Interview mit Simone Tetzlaff
Informationen aus dem Pfarrsprengel Sachsenhausen
(März 2021)
„Gott der HERR sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei.“
1. Mose 2,18

Liebe Gemeindeglieder und Interessierte!

Mit dem Monat März...
alles lesen
Andacht zum Sonntag Reminiszere, 28. Februar 2021
Ev. Pfarrsprengel Sachsenhausen von Pfarrer Peter Krause
„Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist,
als wir noch Sünder waren. “
(Römerbrief 5,8)

Lied: Holz auf Jesu...
alles lesen
Andacht zum Sonntag Reminiszere 2021
hochgeladen am: 26.02.2021
hochgeladen von: Peter Krause
Dateigröße: 452.64 kB
Abendmahl in Friedrichsthal
Bildrechte: Kerstin Wuestenhoefer
Ev. Pfarrsprengel Sachsenhausen von Gemeindepädagoge Michael Wendt
"Spräche ich: Finsternis möge mich decken und Nacht statt Licht um mich sein, so wäre auch Finsternis nicht finster bei dir, und die Nacht leuchtete wie der Tag." Psalm 139
alles lesen
Andacht Invokavit, 21. Februar 2021
Ev. Pfarrsprengel Sachsenhausen von Gemeindepädagoge Michael Wendt
hochgeladen am: 19.02.2021
hochgeladen von: Peter Krause
Dateigröße: 388.38 kB
Informationen zu den Gottesdiensten und alternativen Angeboten
!! neu mit Telefonandacht aus Herzfelde !!
Liebe Gemeinde, liebe Leserinnen und Leser

für die nächsten Wochen feiern wir vorerst noch nicht vor Ort gemeinsam Gottesdienst, um die Kontaktbeschränkungen auch als...
alles lesen
Harald Geywitz zum neuen Präses der Landessynode gewählt
„Die Kirche darf manchmal auch ein bisschen schneller sein“
Berlin, den 18. Februar 2021 – Auf der ersten konstituierenden Tagung der Fünften Landessynode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) am gestrigen...
alles lesen
Berufsbegleitende Ausbildung zur Gemeindepädagogin
Sie engagieren sich bereits ehrenamtlich in der Arbeit mit Kindern und Familien? Sie können sich vorstellen, als berufliche Mitarbeiter*in für Kinder und Familien da zu sein und in...
alles lesen
Info-Flyer zum Gemeindepädagogischen Grundkurs für die Arbeit mit Kindern und Familien
hochgeladen am: 17.02.2021
hochgeladen von: Stefan Determann
Dateigröße: 2.75 MB
Unsere Gottesdienste zum Sonntag Reminiszere
Wochenspruch: "Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren." | aus dem Römerbrief, Kapitel 5, Vers 8
Der Kirchenkreis lädt herzlich ein zur Online-Andacht aus der Dorfkirche Teschendorf am 28. Februar zum Sonntag Reminiszere, dem 2. Sonntag der Passsionszeit. Beginn 10:15 Uhr mit Superintendent Uwe Simon, Prädikantin Isabel Pawletta und Christian Volkmann an der Orgel.
Weitere Gottesdienste im Kirchenkreis finden Sie in unserem Veranstaltungskalender
Herzliche Einladung zur Online Andacht aus der Dorfkirche Teschendorf am Sonntag, 28. Februar um 10.15 Uhr.
Ein unglaublich zartes Pflänzchen
Gedanken zum letzten Sonntag nach Epiphanias von Pfarrer Amdreas Domke aus Zehdenick
Irgendwann mal... später
Gedanken zum 3. Sonntag nach Epiphanias von Gemeindepädagoge Dirk Bock aus Lindow
Der Sternenhimmel von Teschendorf
zum Epiphaniasfest 2021 in unserer neuen Reihe "Kunst in Kirchen" betrachtet von Pfarrer Ralf-Günther Schein
Maria auf dem Thron
Ein Beitrag zur Weihnachtszeit aus unserer neuen Reihe "Kunst in Kirchen" mit Pfarrer Ralf-Günther Schein
Online-Andacht zum Neujahrstag aus der St. Marienkirche Gransee mit Superintendent Uwe Simon
Online-Andacht zum Altjahresabend aus der St. Marienkirche Gransee mit Superintendent Uwe Simon