Start Kirchenkreis & Arbeitsbereiche Artikel: Advent in Gransee im Zeichen des Gedenkens, der Fürsorge und der Hoffnung.
Advent in Gransee im Zeichen des Gedenkens, der Fürsorge und der Hoffnung.

Advent in Gransee im Zeichen des Gedenkens, der Fürsorge und der Hoffnung.

Die Granseer Gemeinde versammelte sich am Freitagabend in der Marienkirche, um Genesung und Hilfe für die an Corona Erkrankten zu erbitten und den Opfern der Pandemie zu gedenken. Und all denen zu danken, die tagtäglich mit den Auswirkungen der Pandemie konfrontiert sind und seit Monaten unter enormer Belastung stehen.
Und um noch viel mehr ging in dieser Andacht, die Superintendent Uwe Simon gemeinsam mit der Gemeinde vorbereitet hatte: Aufeinander achten und füreinander sorgen und dabei niemanden vergessen, das ist gerade jetzt im Advent wichtig für uns alle. Da stimmt es hoffnungsfroh, dass sich so viele Menschen auf den Weg in die Kirche machten zu dieser Andacht bei Glockengeläut, Orgelspiel, Gebeten und Gesang mit Maske.
Die Kollekte am Ausgang erbrachte mehr als Einhundert Euro. Die Kirchengemeinde Gransee wird damit die Hospizarbeit im Landkreis unterstützen. Isabel Pawletta und Stefan Determann. Vielen Dank.
erstellt von Stefan Determann am 05.12.2020, zuletzt bearbeitet am 10.04.2021
veröffentlicht unter: Kirchenkreis & Arbeitsbereiche

Sophienkirche Zabelsdorf
Andacht zum Ostersonntag - Nachlese in Schnappschüssen!

Für die würdige, ideenreiche Feier zum Tag der Auferstehung des HERRN sagen wir ein herzliches Dankeschön!
alles lesen
76. Jahrestag der Befreiung
Erinnerung teilen
Im Rahmen des Digitalen Gedenkens der Brandenburgischen Gedenkstätten zum 76. Jahrestag der Befreiung finden ab dem 8. April zahlreiche Veranstaltungen auch in Bereich unseres Kirchenkreises...
alles lesen
76. Jahrestag der Befreiung - Onlineprogramm ab dem 8. April 2021
hochgeladen am: 06.04.2021
hochgeladen von: Stefan Determann
Dateigröße: 5.15 MB
Am Dienstag, den 06.04.2021 ist Susanne Mierau "auf'n Mukkefukk #03
Die Autorin, Bloggerin und Kleinkindpädagogin hat das Online-Magazin "Geborgen Wachsen" gegründet. In dem Magazin geht es darum, dass "Eltern das Verständnis für ihr...
alles lesen
Der Gottesdienst zum Ostersonntag findet um 09:30Uhr in der St.Nicolaikirche statt. Wir haben aber zusätzlich eine Internetandacht produziert, weil wir nicht sicher waren, ob die Gottesdienste stattfinden dürfen oder halt nicht. Somit haben wir dieses Jahr auch eine Internetandacht zum parallel stattfindenen Ostergottesdienst. Wer also nicht in die Kirche kommen kann oder zum eigenen Schutz nicht kommen möchte, kann sich also die Internetandacht auf unserem Youtube-Kanal anschauen.
„Heuteundmorgen“ feiert in der Kirche von Herzberg (Mark) einen Online-Gottesdienste ab 8.00 Uhr mit den Musizierenden Karin Baum, Detlef Maaß und Franziska Schulze und mit einem Team aus Lindow um Natalie Baldin für die Psalmgestaltung.
Christenlehrekinder möchten helfen
Die Christenlehrekinder Paulina, Valerie, Vanessa und Erek machten sich an Gründonnerstag 2021 gemeinsam mit der Gemeindepädagogin Angelika Potrawiak unter dem Motto...
alles lesen
Gottesdienste auf den Kanälen von Mukkefukk aus Templin
Gründonnerstag - ökumenisches Abendmahl der Mukkefukker*Innen
Donnerstag 10:00 - 24:00
Ein Gottesdienst mit ökumenischem Abendmahl
ca. 20 Minuten

alles lesen
Karfreitag - Impuls/Gedanken
Karsamstag - Impuls/Gedanken
Ostersonntag - Predigt
Andacht zur Verabschiedung von Frau Franke am 30. März 2021 in der St. Marien Gransee
Foto: Katrin Beil
Die Zeit und ihre Umstände machen es schwer, heute Abschied zu feiern. Nach 20 Jahren in der Superintendentur - morgen vollenden sich die zwanzig Jahre - hätte es ein fröhlicher, bestenfalls ein wenig wehmütiger Abschied mit einem kleinen Fest sein sollen. Aber die geltenden Kontaktbeschränkungen lassen nur eine kleine Andacht zu, um für ihren neuen nun beginnenden Lebensabschnitt „Ruhestand“ „Gottes Segen und gutes Geleit“ zu erbitten.
Auch die Passionszeit lässt ja eigentlich nur zaghaft und ansatzweise Freude und Fröhlichkeit zu. Denn in dieser Woche werden vor allem schmerzhaften Abschiede thematisiert: Jesus feiert im...
alles lesen
alles digital
Impulse und Gedanken aus der Region Templin - 03987| 73 78 030
Templiner Seelsorge-Telefon - 03987 | 73 78 035 (Mo-FR; 10:00 – 16:00 Uhr)
Telefonandachten aus Hammelspring - 03987...
alles lesen
Sonntagspredigt von Ralf Schwieger für den 11.04.2021
Quasimodogeniti - 1. Sonntag nach Ostern
Mit dem Wochenspruch für den kommenden Sonntag Quadimodogeniti aus dem 1. Petrusbrief, Kap.1, Vers 3:
"Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten."
sind wir nun mitten in der österlichen Freudenzeit. In einigen Kirchen finden wieder Gottesdienste unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln statt. Einen Überblick erhalten Sie auf unserem Terminkalender.
Für alle, die keine Präsenzgottesdienste nutzen können, bietet der Kirchenkreis eine am Sonmtag um 10.15 Uhr eine Online-Andacht aus der Kirche in Falkenthal an.
Auf dem Kanal "Mukkefukk" aus Templin gibt es ebenfalls eine Sonntags-Predigt
Sonntagspredigt von Ralf Schwieger für den 11.04.2021
Ostersonntag und die Auferstehung Jesu mit Esel ENNO
Passion und Ostern für Kinder erzählt, Teil 3/3 - Ostersonntag
Karfreitag mit Esel ENNO
Passion und Ostern für Kinder erzählt, Teil 2/3 - Karfreitag
Gründonnerstag mit Esel ENNO
Passion und Ostern für Kinder erzählt, Teil 1/3 - Gründonnerstag
"Wie schmeckt Abschied"
eine meditative Hausandacht mit Pfarrerin Christine Gebert und Kirchenmusiker Markus Pfeiffer