Start Kirchenkreis & Arbeitsbereiche Artikel: Gedenkkonzert am Vorabend des 450. Geburts- und 400. Todestag von Michael Praetorius
Gedenkkonzert am Vorabend des 450. Geburts- und 400. Todestag von Michael Praetorius

Gedenkkonzert am Vorabend des 450. Geburts- und 400. Todestag von Michael Praetorius

Am 15. Februar jährt der 450. Geburts- und zugleich auch 400. Todestag von Michael Praetorius (1571-1621), der unsere Kirchenmusik mit vielen beliebten, viel gesungenen Chorälen und Orgelwerken bereichert. Der Templiner Organist und Kirchenmusiker Helge Pfläging, Kantor an der Maria-Magdalenen-Kirche Templin, widmet dem Werk des Komponisten ein Online-Gedenkkonzert auf der großen Schuke-Orgel.

Die Lebensspanne des Komponisten umfasste auf den Tag genau 50 Jahre: am 15. Februar 1571 wurde Michael Schultheiss (lateinisch: Praetorius) in Creuzburg (Thüringen) geboren, am 15. Februar 1621 starb er in Wolfenbüttel.
Sein Vater gleichen Namens war Lehrer und Theologe und studierte noch bei Martin Luther und Philipp Melanchton. Der spätere Komponist begann zunächst mit 14 das Studium der Theologie und der Philosophie, ehe er mit 16 als Marien-Organist in Frankfurt/Oder seine Laufbahn als Musiker aufnahm.

Seine berühmtesten Choräle dürften wohl „Es ist ein Ros entsprungen“ und „Der Morgenstern ist aufgedrungen“ sein. Die Orgelwerke sind für heutige Ohren recht streng gehalten. Der Hymnus zum Auferstehungsfest bzw.. Michaelisfest z. B. ist gregorianischen Ursprungs und heute praktisch unbekannt.

In Praetorius‘ Choralbearbeitung liegt der Cantus firmus im Pedal, die Oberstimmen vermischen deutsche und italienische Spielfiguren ihrer Zeit. Eigenartigerweise lassen sich kaum weitere Bearbeitungen seiner Choräle bei Meistern späterer Zeit finden. Buxtehude hat eine umfängliche Fantasie über das Lied „Ich dank dir schon durch deinen Sohn“ komponiert.
Das Lied „O gläubig Herz, gebenedei“ hat Helge Pfläging aus Anlass dieses Videos zu einer frühbarock gefärbten Komposition mit dem kolorierten Cantus firmus im Sopran angeregt.
Als Abschlusstück erklingt von Matthias Weckmann die Toccata in d, die noch einmal leicht italienische Töne anschlägt.

Hier das komplette Programm:
Hymnus in Festo Resurrectionis & Michaelis: „Vita sanctorum/Der Heiligen Leben“
Choral „Der Morgenstern ist aufgedrungen“ (EG 69, zwei Verse)
Dietrich Buxtehude (1637 - 1707):
„Ich dank dir schon durch deinen Sohn“ BuxWV 195 (zu EG 451)
„O gläubig Herz, gebenedei“ (EG 318)
Matthias Weckmann (um 1616 – 1674): Toccata in d
zum Konzert auf Youtube
erstellt von Stefan Determann am 14.02.2021, zuletzt bearbeitet am 02.12.2022
ver├Âffentlicht unter: Kirchenkreis & Arbeitsbereiche

Diese Information ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Es ist ein Ros entsprungen
Eine adventliche Ausstellung in der Veltener Stadtkirche.
Im November hatte Gemeindepädagogin Christine Hassing wieder zum traditionellen vor-adventlichen Malworkshop in Velten eingeladen. Das Gemeindezentrum verwandelte sich zum Atelier und die Kirche...
alles lesen
Advents- und Weihnachtsmusik im Kerzenschein in der Liebenthaler Dorfkirche
"Advents- und Weihnachtsmusik im Kerzenschein" läutete am Samstagabend auch in Liebenthal die Adventszeit ein. Die Kirche war passend zu den Klängen in warmes Licht getaucht. Unter...
alles lesen
Alle Jahre wieder?! - Ja, nat├╝rlich!
Auch in diesem Jahr lud die Leegebrucher Kirchengemeinde bei schöner Musik und gemütlicher Atmosphäre zu einem besinnliche Adventsnachmittag in die Kirche ein.

Mit der...
alles lesen
Adventskonzert in Zehlendorf mit dem Chor Jubilate aus Wandlitz
Weihnachtssingen in der Zehlendorfer Kirche. Zu Gast war der Chor „Jubilate“ aus Wandlitz.
Rund 60 Besucherinnen und Besucher hatten sich in der Kirche versammelt, um sich musikalisch auf den #Advent einzustimmen.
Gesungen wurden bekannte Weihnachtslieder, vorgetragen vom Chor und gemeinsam mit der Gemeinde.
Adventskonzert in der Maria-Magdalene-Kirche Templin
Foto: Christian Albroscheit
Mit einer "Advents- und Weihnachtsmusik im Kerzenschein" stimmte sich am 1. Advent die Templiner Gemeinde auf die musikalische Vorweihnachtszeit ein. Unter der Leitung von Kantor Helge...
alles lesen
"Diesseits & jenseits des Jordans" - eine Buchempfehlung in kirchenkreiseigener Sache
Die Geschichte des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes zwischen kirchlichem Auftrag, wissenschaftlichem Selbstverständnis und auswärtiger Kulturrepräsentation
In dem vorliegenden Buch "Diesseits & jenseits des Jordans" widmet sich Autorin Gabriele Förder-Hoff (M.A.) aus Herzfelde der Geschichte des Deutschen Evangelischen Instituts...
alles lesen
Let the Amen Sound
Adventliches Konzert mit dem Konzertorchester Oranienburg in der St. Nicolaikirche Oranienburg
Klassik von Mahler und Puccini, klangvolle moderne Arrangements weihnachtlicher Melodien und natürlich Weihnachtslieder zum Mitsingen: Das Konzertorchester Oranienburg lädt am dritten...
alles lesen
Pfarrerin Anne Lauschus aus Tornow
16.11.2022 | Gedanken zum Buß- und Bettag von Pfarrerin Anne Lauschus aus Tornow
Simone ist gereizt. Früher hätte sie Türen geknallt. Sie hätte sich gewünscht, über ihren Ärger zu reden und gehört zu werden. Heute ist sie beherrscht. In...
alles lesen
Volle Kirche zum Martinsspiel in Bredereiche
Foto: Edelgard Otto
Am Freitag, dem 11.11.feierte Bredereiche das Martinsfest. Die Bredereicher Christenlehrekinder haben in nur zwei Proben ein schwieriges Martinsspiel eingeübt. Der Gemeindekirchenrat war Edelgart...
alles lesen
Joseph Haydns
Ein raumfüllender Chor und festliche Klänge begeisterten am Sonntagabend die Besucherinnen und Besucher in der Oranienburger St. Nicolaikirche. Unter der Leitung von Dr. Florian Wilkes führte der Ökumenische Chor der Stadt Joseph Haydns Oratorium „Die Jahreszeiten“ auf.
Das eigentlich für klassisches Orchester geschriebene Werk erklang in einer „Piano-(Light-)Version“, wodurch aber gerade die stimmliche Vielfalt der Musik besonders gut zur Geltung...
alles lesen
Laternenvogel zum Martinstag
eine Upcycling-Idee - entdeckt in Teschendorf
Laternenvogel oder Martinsgans. Eine Upcycling-Idee, entdeckt zum Martinsumzug in Teschendorf. Mit ihre leuchtenden Laterne zogen auch Karla und Marlen durch das Dorf. Der Vogel aus einer...
alles lesen
Mit Posaunenchor und Martinslieder von der Kirche zum Gemeindehaus in Sachsenhausen
Mario Siewert führte als Martin auf dem Pferd den Laternenumzug in Sachsenhausen an. Vor ihm fuhren die Bläser des Posaunenchors und ließen aus ihren Instrumenten die schönen...
alles lesen
Anspiel der Christenlehrekinder zum Martinstag in der Teschendorfer Kirche
Unter der Führung von Martin auf dem Pferd bewegte sich Teschendorfer Laternenumzug entlang der B96 zur Kirche, wo die Glocken noch mit der Hand geläutet werden. Dort hatte...
alles lesen
Ein Gru├č zum Advent von Superintendet Uwe Simon
"Seht auf und erhebt eure H├Ąupter, weil sich eure Erl├Âsung naht." (Lk 21,28b)
Mit Wochenspruch zum 2. Advent ais dem Lukas-Evangelium laden wir herzlich ein zu adventlichen Gottesdiensten und Konzerten ├╝berall im Kirchenkreis. Am Samstag gibt es Adventskonzerte u.a. in Bergsdorf bei Zehdenick, in Sachsenhausen und ein gro├čes Konzert in der St. Marienkirche Gransee. Und zur Familienkirche in Zehdenick, Leegebruch, Bredereiche sind am Sonntag vor allem die Kinder mit ihren Eltern herzlich eingeladen.
Sonntag, 04.12.2022 (2. Advent)
  • 09:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Wensickendorf
  • 09:00 Gottesdienst, Bethaus Beutel
  • 09:30 Gottesdienst, Ev. Kirche Gutengermendorf
  • 09:30 Gottesdienst, Ev. Kirche Beetz
  • 09:30 Gottesdienst mit Pfarrer Friedemann Humburg, St. Nicolai Kirche Oranienburg
  • 09:30 Gottesdienst, Ev. Kirche Sachsenhausen
  • 10:00 Adventsgottesdienst f├╝r den ganzen Pfarrsprengel Hammelspring, Ev. Kirche Storkow
  • 10:00 Familiengottesdienst, Ev. Stadtkirche Zehdenick
  • 10:00 Gottesdienst mit Pr├Ądikatin Indra Hesse, Ev. Kirche L├Âwenberg
  • 10:00 Adventsgottesdienst, Ev. Kirche Ringenwalde
  • 10:15 Gottesdienst mit Kindergottesdienst mit Superintendent Uwe Simon, Ev. Kirche Gransee
  • 10:30 Gottesdienst, Ev. Stadtkirche Liebenwalde
  • 10:30 Familienkirche mit Agape-Mahl Gemeindep├Ądagogin Christine Hassing und Team, Ev. Kirche Leegebruch
  • 10:30 Gottesdienst Pfr. V. B├Âhnke, Sankt Georgenkapelle Templin
  • 10:30 Gottesdienst, Dorfkirche B├Ąrenklau
  • 11:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Kremmen
  • 11:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Gro├čmutz
  • 11:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Mittenwalde
  • 11:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Schmachtenhagen
  • 14:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Gr├╝neberg
  • 14:00 Gottesdienst mit Abendmahl Pfr. V. B├Âhnke, Stephanus-Stiftung Waldhof Templin
  • 14:00 Familiengottesdienst mit Adventsfeier, Ev. Kirche Bredereiche
  • 14:00 Gottesdienst mit dem Kirchenchor Naugarten und anschl. Adventsfeier, Ev. Kirche Warthe
  • 14:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Germendorf
  • 14:00 Gottesdienst Posaunenchor Marwitz ┬Ě Velten, Ev. Kirche Marwitz
  • 14:00 Adventsgottesdienst, Ev. Kirche Neu-Temmen
  • 16:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Banzendorf
  • 17:00 Konzert der Heimatch├Âre Volkst├╝mliche Advents- und Weihnachtslieder zum Zuh├Âren und zum Mitsingen, Dorfkirche Schwante
  • 18:00 Sonntags-Serenade Es singt der Kremmener Kammerchor, Ev. Kirche Velten
Montag 05.12.2022
  • 18:00 ├ľkumenisches Friedensgebet, Sankt Georgenkapelle Templin
Dienstag, 06.12.2022
  • 12:15 Orgelmusik zur Mittagszeit, St. Nicolai Kirche Oranienburg
Musik zum Advent: "Maria durch ein Dornwald ging" mit Adreas Domke und Dominic Merten - live in Wesendorf
Ein adventlicher Abendgru├č aus der Dorfkirche Krewelin mit Jens Seidenfad und dem "Lied zur Nacht" von Mascha Kaleko
"Hinter dem Nebel" - Gedanken zur Ewigkeit von Superintendent Uwe Simon
"Wo die Liebe wohnt, da bl├╝ht Leben auf" - das Lied zur Woche vom Musizierkreis Zehlendorf
>
Das Lied zur Woche: "Lobe den HERRN, meine Seele" (EG 200)
Das Lied zum Wochenspruch am 18. September 2022 Psalm 103, Vers 2:"Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat." Jens Seidenfad singt und spielt in der Dorfkirche L├Âwenberg.
Lied zur Woche: "Kam einst zum Ufer nach Gottes Wort und Plan" (EG 312)
"Segenslied zur Woche "
"Bewahre uns Gott" EG 171 - Text: Eugen Eckert (1985) 1987, Melodie: Anders Ruuth (um 1968) 1984 "La paz del se├▒or", er musizieren: Astrid von Appen (fl), Elisabeth Collatz (voc), Ulrike Gartenschl├Ąger (keyb)