Start Kirchenkreis & Arbeitsbereiche Artikel: Gedenkkonzert am Vorabend des 450. Geburts- und 400. Todestag von Michael Praetorius
Gedenkkonzert am Vorabend des 450. Geburts- und 400. Todestag von Michael Praetorius

Gedenkkonzert am Vorabend des 450. Geburts- und 400. Todestag von Michael Praetorius

Am 15. Februar jährt der 450. Geburts- und zugleich auch 400. Todestag von Michael Praetorius (1571-1621), der unsere Kirchenmusik mit vielen beliebten, viel gesungenen Chorälen und Orgelwerken bereichert. Der Templiner Organist und Kirchenmusiker Helge Pfläging, Kantor an der Maria-Magdalenen-Kirche Templin, widmet dem Werk des Komponisten ein Online-Gedenkkonzert auf der großen Schuke-Orgel.

Die Lebensspanne des Komponisten umfasste auf den Tag genau 50 Jahre: am 15. Februar 1571 wurde Michael Schultheiss (lateinisch: Praetorius) in Creuzburg (Thüringen) geboren, am 15. Februar 1621 starb er in Wolfenbüttel.
Sein Vater gleichen Namens war Lehrer und Theologe und studierte noch bei Martin Luther und Philipp Melanchton. Der spätere Komponist begann zunächst mit 14 das Studium der Theologie und der Philosophie, ehe er mit 16 als Marien-Organist in Frankfurt/Oder seine Laufbahn als Musiker aufnahm.

Seine berühmtesten Choräle dürften wohl „Es ist ein Ros entsprungen“ und „Der Morgenstern ist aufgedrungen“ sein. Die Orgelwerke sind für heutige Ohren recht streng gehalten. Der Hymnus zum Auferstehungsfest bzw.. Michaelisfest z. B. ist gregorianischen Ursprungs und heute praktisch unbekannt.

In Praetorius‘ Choralbearbeitung liegt der Cantus firmus im Pedal, die Oberstimmen vermischen deutsche und italienische Spielfiguren ihrer Zeit. Eigenartigerweise lassen sich kaum weitere Bearbeitungen seiner Choräle bei Meistern späterer Zeit finden. Buxtehude hat eine umfängliche Fantasie über das Lied „Ich dank dir schon durch deinen Sohn“ komponiert.
Das Lied „O gläubig Herz, gebenedei“ hat Helge Pfläging aus Anlass dieses Videos zu einer frühbarock gefärbten Komposition mit dem kolorierten Cantus firmus im Sopran angeregt.
Als Abschlusstück erklingt von Matthias Weckmann die Toccata in d, die noch einmal leicht italienische Töne anschlägt.

Hier das komplette Programm:
Hymnus in Festo Resurrectionis & Michaelis: „Vita sanctorum/Der Heiligen Leben“
Choral „Der Morgenstern ist aufgedrungen“ (EG 69, zwei Verse)
Dietrich Buxtehude (1637 - 1707):
„Ich dank dir schon durch deinen Sohn“ BuxWV 195 (zu EG 451)
„O gläubig Herz, gebenedei“ (EG 318)
Matthias Weckmann (um 1616 – 1674): Toccata in d
zum Konzert auf Youtube
erstellt von Stefan Determann am 14.02.2021, zuletzt bearbeitet am 17.01.2022
veröffentlicht unter: Kirchenkreis & Arbeitsbereiche

Diese Information ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Stellenausschreibung für eine Gemeindepädagogin / einen Gemeindepädagogen (100% RAZ unbefristet)
Foto: iuricazac - stock.adobe.com
Der Evangelische Kirchenkreis Oberes Havelland sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Gemeindepädagogin / einen Gemeindepädagogen für die gemeindepädagogische Arbeit mit Kindern und Familien in der Region Templin
Templin – „die Perle der Uckermark“ ist ein anerkanntes Thermalsoleheilbad. Die naturnahe Umgebung ist geprägt von Wäldern und Seen. Kulturelle Vielfalt,...
alles lesen
Stellenausschreibung: Gemeindepädagogin / Gemeindepädagogen Templin (100% RAZ, unbefristet)
hochgeladen am: 20.01.2022
hochgeladen von: Stefan Determann
Dateigröße: 654.66 kB
Die Geheimnisse des Lebens immer wieder neu entdecken
Am vergangenen Sonntag wurde Beate Klostermann-Reimers, Pfarrerin im Entsendungsdienst, von Superintendent Uwe Simon herzlich im Kirchenkreis Oberes Havelland willkommen geheißen. Mit dem Begrüßungsgottesdienst in der Stadtkirche Velten endet auch die fast anderthalbjährige Vakanz der dortigen Pfarrstelle.
Pfarrerin (i.E.) Klostermann-Reimers spannt in ihrer ersten Predigt vor der neuen Gemeinde den Bogen vom Predigttext (1. Kor. 2, 1-10) zum eigenen Werdegang. Vorab bekennt sie jedoch freimütig,...
alles lesen
Predigt zum Begrüßungsgottesdienst von Pfarrerin Beate Klostermann-Reimers
Predigttext zum 1. Korintherbuch, Kap.2, Verse 1-10 - Von der Weisheit Gottes
hochgeladen am: 17.01.2022
hochgeladen von: Stefan Determann
Dateigröße: 37.41 kB
Gedanken zum Wochenende 2021
Unser Andachtsarchiv für 2021: 56 mal hieß es im vergangenen Jahr: Willkommen bei den „Gedanken zum Wochenende“ in den Tageszeitungen in der MAZ in Oberhavel, der Gransee-Zeitung und dem Oranienburger Generalanzeiger, bei Facebook und auf unserer Homepage.
34 Autorinnen und Autoren aus unserem Kirchenkreis und von der katholischen Gemeinde waren beteiligt, darunter auch neue Namen wie Katechetin Vanessa Luplow aus Oranienburg, Prädikantin Isabel Pawletta aus Gransee und Pfarrer Sebastian Wilhelm, die im vergangenen Jahr bzw 2020 ihre Dienste aufnahmen.
Herzlichen Dank allen Beteiligten und unseren treuen Lesern.
Allianzgebetswoche in der Region Oranienburg
Die Allianzgebetswoche wird auf den Sommer verschoben
Bis zum Samstag, den 15.01. treffen sich die Christinnen und Christen der Gemeinden an verschiedenen Orten zum gemeinsamen Gebet. Der Abend wird jeweils mit einer Impulsandacht eröffnet, die dann...
alles lesen
Predigtreihe 2022 in der Region Südwest
Viele große Könige der altorientalischen Welt haben Geschichte geschrieben. Auch die Bibel ist eine spannende Fundgrube dafür.
Einige der biblischen Königs-Erzählungen...
alles lesen
JUKS - Jesus und Kinder Samstag
Der "Jesus und Kinder Samstag" ist ein Vormittag für Kinder zwischen 3-6 Jahren mit ihren Familien. Gemeinsam wollen wir biblische Geschichten erleben, basteln, spielen und musizieren....
alles lesen
Christenlehre in Lehnitz ab 10. Januar 2022
Die Kinderkirche jetzt auch in Lehnitz - meld dich an!
Auch in Lehnitz soll die Christenlehre wieder starten - jetzt unter dem Namen Kinderkirche Lehnitz!
In der Kinderkirche wollen wir Kirche und Gemeinde erleben. Wir singen, beten und...
alles lesen
Danke
Liebe Gemeindeglieder, liebe Freunde unserer Kirchengemeinde!

Gott ist Mensch geworden und wir haben gefeiert!

Danke für alle Grüße und guten Wünsche...
alles lesen
20 Verse, 12 Kirchen, 25 Menschen: Mit der Weihnachtsgeschichte durch den Kirchenkreis. Die Andacht zum Heiligen Abend aus dem Kirchenkreis Oberes Havelland. Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest uns allen.
"Und es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes."
Der Wochenspruch für den 3. Sonntag nach Epiphanias steht im Lukas-Evangelium, Kap. 13, Vers 29.
Eine herzliche Einladung zu den Gottesdiensten und Veranstaltungen im Kirchenkreis am kommenden Sonntag. In Vorbereitung auf den Weltgebetstag findet am Samstag in Zehdenick eine Werkstatt des Kirchenkreises statt. Thema in diesem Jahr ist: "Zukunftsplan: Hoffnung" mit Gebeten, Liedern und Texten, vorbereitet und zusammengestellt von Frauen aus England, Wales und Nordirland. Der Weltgebetstag 2022 wird am 4. März mit zahlreichen Gottesdiensten und Veranstaltungen auch bei uns im Kirchenkreis gefeiert.
Samstag, 22.01.2022
  • 10:00-14:00 Uhr Weltgebetstagswerkstatt in der Stadtkirche Zehdenick.
  • 17:00 Chorkonzert, Bach-Kantate „Nun komm der Heiden Heiland“ BWV 61 und Weihnachtsoratorium („Oratorio de Noël“) von Camille Saint-Saëns, Ev. Kirchengemeinde Oranienburg
Sonntag, 23.01.2022
  • 09:00 Gottesdienst mit Pfr. Guth, Ev. Kirche Schönermark
  • 09:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Liebenthal
  • 09:00 Gottesdienst zur Predigtreihe Thema: König Nebukadnezar, Pfarrer Thomas Triebler, Ev. Kirche Leegebruch
  • 09:30 Gottesdienst, Ev. Kirche Buberow
  • 09:30 Gottesdienst Pfr. F. Humburg, St. Nicolai Kirche Oranienburg
  • 10:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Friedrichsthal
  • 10:00 Gottesdienst, Pfarrerin Christine Rosin, Lychen-Gemeinderaum, Vogelgesangstraße 25
  • 10:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Löwenberg
  • 10:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Vietmannsdorf
  • 10:00 Gottesdienst mit Bläserchor, Ev. Stadtkirche Zehdenick
  • 10:15 Gottesdienst mit Pfr. Guth, Ev. Kirche Gransee
  • 10:15 Gottesdienst, Ev. Kirche Hammelspring
  • 10:30 Gottesdienst, Ev. Kirche Neuholland
  • 10:30 Gottesdienst, Ev. Kirche Glambeck (Löwenberger Land
  • 10:30 Jugendgottesdienst, Ev. Stadtkirche Lindow
  • 10:30 Gottesdienst Predigtreihe, Dorfkirche Schwante
  • 10:30 Gottesdienst, Pfr. R.G. Schein, Maria-Magdalenen-Kirche Templin
  • 10:30 Gottesdienst, Predigtreihe, Ev. Kirche Velten
  • 11:00 Gottesdienst, Pfr. A. Farack, Ev. Kirche Germendorf
  • 11:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Kraatz
  • 14:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Grüneberg
  • 14:00 Gottesdienst, Ev. Kirche Klosterwalde
  • 14:00 Gottesdienst, Pfr. R.G. Schein, Ev. Kirche Gandenitz
  Dienstag, 25.01.2022
  • 12:15 Orgelmusik zur Mittagszeit, St. Nicolai Kirche Oranienburg
  Freitag, 28.01.2022
  • 20:30 Stadtmusik zum Wochenausklang – Klaviermusik im Kerzenschein, St. Nicolai Kirche Oranienburg

Weitere Veranstaltungen finden Sie auch unserem Terminkalender

© 2020 World Day of Prayer International Committee, Inc.
   
Jesus Christus spricht: "Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen."
Andacht zum Neujahrstag und zur Jahreslosung 2022 von Superintendent Uwe Simon aus der St. Marienkirche Gransee
Andacht zum Altjahresabend 2021 aus der Dorfkirche Ribbeck mit Superintendent Uwe Simon
"Weihnachten bei den Kaschuben" - Telefonandacht von Pfarrer Ralf Schwieger zum 4. Advent
In seiner Telefonandacht zum 4. Advent nimmt uns Pfarrer Ralf Schwieger mit zu den Kaschuben. "Wärst du Kindchen doch bei uns im Kaschubenland geboren..." dichteten die bei Danzig lebende Volksgruppe einst. Dem Gedanken folgend, zieht Ralf Schwieger gemeinsam mit dem Kaschubischen Weihnachtslied und der Gruppe „Liederjan“ durch das Brandenburger Land: Ja, was wäre wenn..., wenn du wärst bei uns geboren. Vielen Dank an Westpark Music, dass wir die Aufnahme für die Andacht verwenden dürfen.
"Bereitet dem Herrn den Weg; denn siehe, der Herr kommt gewaltig" (Jesaja 40, 3.10)" Kurzandacht zum 3. Advent von Pfarrerin Chrisine Gebert aus Herzberg (Mark)
"Briefkastenandacht" zum 2. Advent von Pfarrer Sebastian Wilhelm
"Seht die gute Zeit ist nah" - Abend-Kurzandacht zum 1. Advent aus der St. Marienkirche Gransee