Start Willkommen im Kirchenkreis Gremien Arbeitsgruppe für Flucht und Migration Artikel: „... aber meine Nachbarn oder andere Deutsche kenne ich nicht.“

„... aber meine Nachbarn oder andere Deutsche kenne ich nicht.“

Diese Äußerung hört unsere Mitarbeiterin in der Flüchtlingsarbeit, Frau Tetzlaff, immer wieder, wenn sie Flüchtlinge berät. Migranten und Migrantinnen haben es schwer, in Deutschland auch innerlich anzukommen. Sie lernen Beratungsstellen und Ämter kennen, sind mit bürokratischen Hürden konfrontiert und sehnen sich nach ihren Angehörigen, aber neue deutsche Bekannte und Freunde finden sie kaum. Viele Flüchtlinge leben mit der ständigen Angst vor Abschiebung. Sie erleben innere Zerreißproben und oft Verzweiflung.

In dieser Situation brauchen sie Menschen, die ihnen mit viel Respekt für ihre Situation hilfreich zur Seite stehen. Sie brauchen Menschen, die sich für ihre Geschichte und ihre Nöte interessieren. Da kann es darum gehen, mit Kindern Hausaufgaben zu machen, eine Frau zum Arzt zu begleiten, eine Jugendliche im Sportverein zu integrieren oder einfach öfter beim Kaffee zu erzählen. Wenn Sie so ein Mensch sind, wenn Sie neugierig sind auf Menschen aus anderen Kulturen und wenn Sie keine Angst vor Sprachbarrieren haben, dann melden Sie sich doch bei uns.

Auch wenn Sie Lust haben, in der synodalen Arbeitsgruppe „Flucht und Migration“ unseres Kirchenkreises mitzuarbeiten, freuen wir uns. Diese Gruppe begleitet die Flüchtlingsarbeit des Kirchenkreises und setzt sich für die Belange der Migranten und Migrantinnen ein. Wir suchen Menschen, die sich getreu dem Jesuswort „Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen.“ mit uns für Flüchtlinge einsetzen - Kontakt: Simone Tetzlaff, Tel.: 03302/222918.

In einer Zeit, in der fremdenfeindliche Haltungen leider wieder sehr zunehmen, wollen wir als Christenmenschen deutlich machen, dass Flüchtlinge sich auf unsere Menschenfreundlichkeit und unser Gerechtigkeitsempfinden verlassen können.

Mit herzlichen Grüßen aus der synodalen Arbeitsgruppe
Ihre Ute Gniewoß
erstellt von Mathias Wolf am 22.12.2012, zuletzt bearbeitet am 06.11.2018
veröffentlicht unter: Arbeitsgruppe für Flucht und Migration