Start Kirchenkreis & Arbeitsbereiche Neuigkeiten aus dem Kirchenkreis Artikel: Musik machen, Rad fahren und Gutes tun
Musik machen, Rad fahren und Gutes tun
Foto: Collegium Pedale Cantorum

Musik machen, Rad fahren und Gutes tun

Benefizkonzertreise 2020 des Collegium Pedale Cantorum

Jedes Jahr  geht das Ensemble im Sommer mit dem Fahrrad auf Chorreise. Zum vielseitigen Programm gehört vier- bis achtstimmige Chormusik von der Renaissancezeit bis zum Jazz. Ebenso wird Instrumentalmusik aus verschiedenen Musikepochen für unterschiedliche Besetzungen dargeboten. Durch eine lebendige Moderation spricht das „Collegium Pedale Cantorum“ das Publikum ganz direkt an und begeistert für die Musik. Aus der Freude am Musizieren und Zuhören soll auch Freude für andere erwachsen. Das Ensemble sammelt daher jedes Jahr für Projekte des Komitees www.german-doctors.de und bittet am Ausgang herzlich um die Spenden der Konzertbesucher.

Alle Erlöse kommen in voller Höhe den Aufgaben dieser Organisation zugute. Diese Handlungsweise ist bereits seit Gründung des Ensembles der Fall. Im Jahr 1986 ging Friedemann Lessing gemeinsam mit Studenten der Dresdner Kirchenmusikschule das erste Mal auf Konzertreise mit dem Fahrrad. Autos hatte ja keiner.

Das Fahrrad als Fortbewegungsmittel ist ebenso geblieben wie Anliegen und Botschaft des Chores.  Es ist heute – wie schon damals – wichtig, Kirchenmusik in einsameren, ländlichen Gebieten darzubieten und gleichzeitig Aktivurlaub zu machen. Die Radwege führten und führen durch herrliche Landschaften, durch Orte mit so manchen interessanten Sehenswürdigkeiten. Die Matte, der Schlafsack und teilweise Zelte sind für die Nacht im Quartier (Gemeinde /Pfarrhäuser, Pfarrwiese o.ä.) nach wie vor unverzichtbare Ausrüstung. Derzeit umfasst das Ensemble ca. 16-22 Sängerinnen und Sänger aus dem mitteldeutschen Raum. Die Mitglieder des Chores haben professionell mit Musik zu tun oder betreiben sie als anspruchsvolles Hobby. Im  Programm werden in diesem Jahr  Motetten von Heinrich Schütz & Johann Christoph Altnikol, Heinrich Kaminsky, Francis Poulenc, Piotr Janczak  u.a.,  sowie alte und neue Volksliedsätze verschiedener Komponisten zu hören sein.

Sommerkonzertreise 2020 macht auch in drei Kirchen unseres Kirchenkreises Station und führt von  Grüneberg am Montag, 20. Juli über Meseberg am Dienstag, 21.7. nach Herzberg am Freitag, 24. Juli. Alle Konzerte beginnen 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende für „German Doctors“ (Ärzte für die dritte Welt) gebeten.
erstellt von Stefan Determann am 09.07.2020, zuletzt bearbeitet am 15.09.2020
veröffentlicht unter: Neuigkeiten aus dem Kirchenkreis