Start Leben & Glauben Trauung Artikel: Fragen und Anworten zur kirchlichen Trauung

Fragen und Anworten zur kirchlichen Trauung

Nur einer von uns ist in der Kirche. Können wir uns kirchlich trauen lassen?
Nein.
Dennoch ist eine Trauung theoretisch möglich. Bitte bedenken Sie dabei, dass der nichtkirchliche Partner oder die nichtkirchliche Partnerin ein Versprechen ablegen müssen, dem sie innerlich nicht wirklich zustimmen können.
Unsere Kirche bietet dazu die Möglichkeit eines "Gottesdienstes anlässlich einer Eheschließung" an, bei dem der nichtkirchliche Partner oder die nichtkirchliche Partnerin zu keinem Versprechen genötigt wird.

Wir sind beide in unterschiedlichen Kirchen. Können wir uns kirchlich trauen lassen?
Ja.
Gehört einer der Ehepartner der evangelischen, der andere Ehepartner einer anderen christlichen Kirche an, kann an der evangelischen Trauung auch ein Geistlicher oder eine Geistliche der anderen Konfession beteiligt werden.

Ein Partner ist evangelisch, einer katholisch. Wie ist es da mit der Trauung?
Wenn ein Partner evangelisch, und der andere katholisch ist, kann entweder ein evangelischer Gottesdienst mit Beteiligung eines katholischen Priesters oder ein katholischer Gottesdienst mit Beteiligung eines evangelischen Pfarrers bzw. einer Pfarrerin gefeiert werden.

Wir sind beide nicht in der Kirche. Können wir uns kirchlich trauen lassen?
Nein.
Aber Sie können gern in die Kirche (wieder) eintreten. Sprechen Sie mit Ihrem Pfarrer oder Ihrer Pfarrerin.

Können wir Tag und Uhrzeit der kirchlichen Trauung frei wählen?
Ja.
Auf jeden Fall sollten sie den Termin frühzeitig mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin absprechen. Nur in der Karwoche und an einigen Festtagen sind keine Trauungen möglich.

Wir wollen uns von einem anderen Pfarrer oder Pfarrerin trauen lassen. Ist das möglich?
Ja.
Sprechen Sie Einzelheiten mit Ihrem Pfarramt vor Ort ab.

Kann man einen Gottesdienst anlässlich einer Jubelhochzeit feiern?
Ja.
Es gibt kirchliche Formen, um ein solches Fest zu feiern. Das kann eine schöne und würdige Möglichkeit sein, an Ihre kirchliche Trauung zu erinnern. Fragen Sie in Ihrem Pfarramt nach.

Dürfen wir während des Gottesdienstes fotografieren oder filmen?
Ja.
Es wird gebeten, dass nur eine Person das Filmen oder Fotografieren übernimmt, um unnötige Unruhe zu vermeiden. Während der Gebete und des Segens darf nicht fotografiert bzw. gefilmt werden.

Ist es möglich, die Kirche besonders zu schmücken?
Gerne!
Besonderer Blumenschmuck ist möglich. Sprechen Sie das aber bitte mit dem Pfarramt ab.

Was kostet die Trauung?
Der Traugottesdienst ist für Gemeindeglieder der eigenen Ortsgemeinden kostenlos. Sollten Sie nicht in Ihrer heimischen Kirche heiraten, können Kosten entstehen, die dann dem Erhalt des jeweiligen Kirchengebäudes dienen. Fragen Sie in diesem Fall den zuständigen Pfarrer oder die Pfarrerin.

Darf auch moderne Musik gespielt werden?
Ja.
Die Musik muss zu Ihnen passen und dem festlichen Anlass in der Kirche entsprechen.

Gibt es ein kirchliches Ritual anlässlich einer Scheidung?
Eine wichtige Aufgabe von Pfarrerinnen und Pfarrern die Begleitung von Menschen in Krisensituationen. Welche Formen und Rituale für Sie sinnvoll und möglich sind, sprechen Sie bitte Ihre Pfarrerin oder Ihren Pfarrer an. Ein offizielles Scheidungsritual gibt es bisher in der evangelischen Kirche nicht, allerdings wird darüber derzeit an verschiedenen Stellen diskutiert.

Können sich gleichgeschlechtliche Partnerinnen oder Partner trauen lassen?
Ja. Seit dem 1. Juli 2016 ist dies in unserer Landeskirche möglich.

An wen können wir uns wenden?
Sie wenden sich an den für Sie zuständigen Pfarrer oder die Pfarrerin.

» Hier finden Sie das für Ihren Ort zuständige Pfarramt mit den wichtigsten Ansprechpartnern.

Oder Sie fragen in der Superintendentur des Evangelischen Kirchenkreises Oberes Havelland:
16775 Gransee
Schulstraße 4b
Telefon: (03306) 2047081
» Kontakt zur Superintendentur.
veröffentlicht unter: Trauung